Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

zitronenbonbon
04.04.2018 11:45:04 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Was frühstückt ihr am liebsten?: Ersetze Haferflocken durch Cluster von kellogs und du beschreibst mein Frühstück ;-) Haferflocken alleine sind mir einfach zu fad
zitronenbonbon
04.04.2018 11:44:07 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Guter Concealer?: Müller hat eine neue Linie für sehr empfindliche Haut. "Belle" Die Farbauswahl ist leider nicht gerade berauschend aber die Concealer sind echt Top
zitronenbonbon
04.04.2018 11:42:43 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Ist das Erste Mal schuld an der Orgasmuslosigkeit der Frauen?: Ich könnte mir auch vorstellen dass das Erste Mal total schön und sinnlich sein könnte wenn Junge und Mädchen in einem luftleeren Vakuum aufgewachsen wären. Man muss dann nicht verkrampfen weil man sich nicht schämt und locker über alles reden. Und der Junge hat nicht so komische Pornomäßige Versagensängste
zitronenbonbon
04.04.2018 11:38:25 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Mein Chef macht mich irre: Schräg! Bist du denn in der Buchhaltung tätig? Wenn diese Software eine Art Spy-Software sein sollte kann ich mir das aber kaum vorstellen. Das müsste der Chef mit euch kommunizieren. Das Datenschutzgesetz wurde ja immer wieder (leicht) verschärft und Arbeitgeber müssen sogar mit Freiheitsentzug rechnen, wenn sie ihre Arbeitnehmer nicht aufklären. Ist nämlich illegal Außerdem hat deine Kollegin ja nicht das Spesen-Konto geplündert oder Büro-Invventar geklaut sondern einfach Fehler bei der Arbeit gemacht. Vielleicht ist das programm einfach nur ein neues Analyse Tool das die AAbrechnung erleichtern soll wie: https://www.industry-press.com/business-analytics-tools/ Am Ende ist das wirklich nur ein Missverständnis. Frag mal Kollegen was die dazu sagen. Viel Glück!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
Kolumne Forum - Mit Freunden teilen
Kolumne  >  Embrace the Madness - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

Embrace the Madness - On Thursdays, we're Teddybear doctors
von: Sabine Stenzenberger

Kommentare: 0  |  Fügen Sie einen Kommentar hinzu
Embrace the Madness - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

Morgen, also am Freitag 28. Februar, geht es für die Serie Hannibal mit dem zweiten Gang weiter und der Tisch ist bereits reichlich gedeckt.

 

Thomas Harris' Roman, "Roter Drache", welcher als Vorlage für die preisgekrönte Serie fungiert, verspricht zwar eine Verhaftung des Serienmörders Dr. Hannibal Lecter durch den Spezialagenten Will Graham, doch bis es soweit ist, müssen wir noch um den zu Unrecht angeklagten Will bangen - denn der wurde von unserem Lieblingskannibalen hereingelegt und muss sich nun den grausamen Tatsachen stellen.

 

Serienschöpfer Bryan Fuller hatte in der Vergangenheit nicht allzu viel Glück. Zuerst wurde seine Serie "Dead Like Me" nach nur zwei Staffeln abgesetzt, und dann fiel das Folgeprojekt, "Pushing Daisies", den Folgen des Autorenstreiks zum Opfer. Obwohl hoch gepriesen und von Fans geliebt, musste die Serie um den Kuchenbäcker Ned gestrichen werden.

 

Man hofft nun, dass es mit Hannibal nicht so geht. Bis jetzt läuft die Serie zwar gut, ist allerdings nicht für ein breites Publikum geeignet. Manche Meisterstücke sind nicht für jedermann und Hannibal zählt zu den eher schwer verdaulichen Köstlichkeiten. Man kann nur hoffen, dass relative gute Einschaltquoten und eine große Fangemeinde für die Weiterführung der Serie reichen.

 

Bryan Fuller ist selbst ein Fanboy, der seine Passion zum Beruf gemacht hat und wie wenig andere, die im Showbiz tätig sind, an seiner Fangemeinde Interesse zeigt. Mich würde es nicht wundern, dass, sollte es dazu kommen, dass die Serie tatsächlich abgesetzt wird (klopfe drei Mal auf Holz), sich die Fans zusammentun und via Kickstarter-Aktion die Serie wieder beleben könnten und würden. Dies funktionierte schon für "Veronica Mars", eine Serie, die aufgrund zu geringer Zuschauerzahlen (obwohl es eine RIESEN-Fangemeinde gibt) nach vier Staffeln abgebrochen wurde. Hauptdarstellerin Kristen Bell machte sich für die Serie stark und man erreichte schlussendlich mit den Mitteln der Fans, die spendeten, dass es dieses Jahr, zehn Jahre nach Start der Serie, tatsächlich einen Film über die Tennager-Detektivin Veronica Mars geben wird.

 

Fans an die Macht!

Alle Artikel aus der Kolumne

 



Kommentare