Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

leonie
10.07.2018 09:45:30 leonie hat ein Thema kommentiert Trends, große Größen 2018?: Hallo, diesen Trend finde ich toll! Da muss ich sofort an das Musical Hair denken :) Schlaghosen habe ich leider keine zuhause, aber einige Sommerkleider mit Blumenmustern, welche mich sehr an die 70er erinnern. Es gibt da so viele tolle Kleider, die man auch tragen kann, wenn man etwas mehr auf den Hüften hat. Was mir an den 70ern noch so gut gefällt ist, dass einfach ganz viel Schmuck getragen wurde. Ich selbst trage zum Beispiel immer mehrere Armbänder aus der Love Bridge Serie von ella-juwelen.de/marken/thomas-sabo.html, das gefällt mir. Überladen finde ich in diesem Fall richtig gut! Die Frisuren sind allerdings nicht so mein Fall :) Küsschen, Leonie  
leonie
10.07.2018 09:42:07 leonie hat ein Thema kommentiert Trampolinspringen zur Stärkung des Rückens/der Gelenke und zum abnehmen: Haltung macht auf jeden Fall etwas aus! Um deinen Rücken zu schonen würde ich dir aber eher empfehlen schwimmen zu gehen!
leonie
10.07.2018 09:41:09 leonie hat ein Thema kommentiert Warum brauche ich eine Skihose?: hm.. also diese Frage finde ich doch etwas seltsam!
leonie
10.07.2018 09:40:41 leonie hat ein Thema kommentiert Welche TV Serien schaut ihr?: Southpark :) und viele Naturdokus
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
Kolumne Forum - Mit Freunden teilen
Kolumne  >  The X-Files 2.0 - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

The X-Files 2.0 - On Thursdays, we're Teddybear doctors
von: Sabine Stenzenberger

Kommentare: 0  |  Fügen Sie einen Kommentar hinzu
The X-Files 2.0 - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

Die 2008-2013 über 5 Staffeln auf dem US-amerikanischen Sender FOX ausgestrahle Serie "Fringe" ist eine der spannendsten Sci-Fi-Shows überhaupt.

Es verhält sich dabei in etwa wie bei einem Zugunglück, wie man so sagt - man möchte am liebsten, kann aber einfach nicht wegsehen.
 
Die Hiatus-Zeit ist die beste Gelegenheit, solche Serien, die man sich schon lange einmal ansehen wollte, anzusehen. "Fringe" ist hierzu ein perfekter Kandidat, da einen die Serie von Anfang an mitreißt. Man sollte sich jedoch nicht zu leicht ekeln - die ersten paar Minuten jeder Folge ist immer ein Konflikt zwischen "so etwas möchte ich eigentlich nicht sehen" und "wow, wie faszinierend, ich kann gar nicht wegsehen!".
"Fringe" erinnert anfang ein wenig an "The X-Files" (Akte X), immerhin handelt es sich um die Lösung mysteriöser Fälle durch Agenten des FBI. Ganz so kultig ist die Serie dann doch wieder nicht wie die Fälle von Mulder und Scully, die Show hatte jedoch ein enormes Potential und kam auch beim Publikum (berechtigerweise) super an.
 
Da eine Staffel von "Fringe" je 20-23 Folgen hat, ist das so genannte "Binge-watching" (das Sehen aller Folgen einer Serie hintereinander) eine "Aufgabe", die einige Zeit in Anspruch nimmt. Doch es lohnt sich!
 
Fringe ist eine actionreiche, rätselhafte, enorm spannende und zugleich sehr humorvolle Serie mit einem Team, in das man sich von der ersten Sekunde an verliebt.
 
Die FBI-Agentin Olivia Dunham (Anna Torv), ihre Kollegin Astrid (Jasika Nicole), der psychisch instabile Wissenschaftler Dr. Walter Bishop (John Noble) sowie dessen Sohn Peter (Joshua Jackson) bilden das Kern-Team der so genannten "Fringe Division" des FBI. Das Interessante an der Geschichte von "Fringe" ist die hinter den Fällen liegende Handlung um zwei parallele Universen, über die man im Verlauf der Serie immer mehr erfährt. Der wissenschaftliche Aspekt hinter dieser Mythologie ist ungemein faszinierend. Fringe ist in jedem Sinn eine Science Fiction Serie.
 
Zitat:
Peter: "Mixing a bunch of species to create a Franken-Rhino is unnatural. And a really bad idea." (Staffel 1, Folge 16)
 
Ich befinde mich gerade am Anfang der zweiten Staffel und kann es jedesmal kaum erwarten, mehr zu erfahren. Aber was will man von einer J.J. Abrams-Serie auch anderes erwarten...
 
(Anm.: J.J. Abrams ist der Schöpfer von Alias, Lost u.v.m. und ist zumeist mit den Produzenten Alex Kurtzman und Roberto Orci tätig. Ebenso ist Komponist Michael Giacchino, wie auch bei Lost, Alias, Star Trek und eben Fringe, mit von der Partie.)
 
 
Also:
 
Caution, highly addictive!
 
(ss)
_______________________________

Zum Titelbild: '67 Chevy Impala (Automarke 'Chevrolet'), Dean Winchesters Auto und ein Markenzeichen der Serie Supernatural.

Bilder im Text: 1) (Fringe-Logo) FOX. 2) Fringe/Twitter

 

* Hiatus = Pause. Hier: Ausstrahlungsfreie Zeit einer Serie, in diesem Fall befinden sich derzeit die meisten Serie im Hiatus (The Originals, Fringe, Elementary, Grimm, Supernatural etc.)

Alle Artikel aus der Kolumne

 



Kommentare