Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

leonie
10.07.2018 09:45:30 leonie hat ein Thema kommentiert Trends, große Größen 2018?: Hallo, diesen Trend finde ich toll! Da muss ich sofort an das Musical Hair denken :) Schlaghosen habe ich leider keine zuhause, aber einige Sommerkleider mit Blumenmustern, welche mich sehr an die 70er erinnern. Es gibt da so viele tolle Kleider, die man auch tragen kann, wenn man etwas mehr auf den Hüften hat. Was mir an den 70ern noch so gut gefällt ist, dass einfach ganz viel Schmuck getragen wurde. Ich selbst trage zum Beispiel immer mehrere Armbänder aus der Love Bridge Serie von ella-juwelen.de/marken/thomas-sabo.html, das gefällt mir. Überladen finde ich in diesem Fall richtig gut! Die Frisuren sind allerdings nicht so mein Fall :) Küsschen, Leonie  
leonie
10.07.2018 09:42:07 leonie hat ein Thema kommentiert Trampolinspringen zur Stärkung des Rückens/der Gelenke und zum abnehmen: Haltung macht auf jeden Fall etwas aus! Um deinen Rücken zu schonen würde ich dir aber eher empfehlen schwimmen zu gehen!
leonie
10.07.2018 09:41:09 leonie hat ein Thema kommentiert Warum brauche ich eine Skihose?: hm.. also diese Frage finde ich doch etwas seltsam!
leonie
10.07.2018 09:40:41 leonie hat ein Thema kommentiert Welche TV Serien schaut ihr?: Southpark :) und viele Naturdokus
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
17.07.2013  |  Kommentare: 0

Scheiß auf Liebe machen, ich will ficken!

Scheiß auf Liebe machen, ich will ficken!
Warum uns Gespräche über das Natürlichste der Welt peinlich sind.

Gerade beim Sex nehmen wir Menschen gerne die Haltung tun statt reden ein und übersehen wie essentiell Reden für ein funktionierendes Sexualleben ist. Nicht bei den Gesprächen mit dem Sexualpartner, sondern schon in der Kindheit beginnt unsere Blockade, über das Natürlichste der Welt zu reden. Selbst die scheinbar unbefangenen Witzeleien mit Freunden laufen kaum ohne peinliche Berührung ab, doch hinterfragen tut dies kaum jemand.

Für die meisten Leute ist ein Gespräch über Sexualität eine unangenehme, peinliche Situation. Der Grundstein dafür wird in der Kindheit gelegt. Die meisten Kinder bekommen Sexualität nicht, kaum oder schlecht von ihren Eltern vermittelt. Wenn doch, wird es nicht als etwas Natürliches vermittelt, vielmehr wird einem das Gefühl gegeben, es sei etwas Verbotenes, Schmutziges, etwas worüber man nicht spricht. Wenn man schon als Kind so eine Einstellung vermittelt bekommt, ist es dann verwunderlich, dass man als Erwachsener nicht darüber reden kann und will?

Auch die allgemeine gesellschaftliche Einstellung zur Sexualität, die uns durch die Medien eingebläut wird, beeinflusst uns negativ. Wir bekommen ein Bild vermittelt, dass fern von gut und böse ist. Wir hören und lesen über Sex und was man nicht alles beachten muss oder falsch machen kann, so dass ein Entspannen und Genießen unmöglich wird. Dazu kommt, dass es den meisten Frauen schwer fällt, ihrem Partner zu sagen, was sie wollen, und sich lieber der Hoffnung hingeben, dass er bei seiner Schatzsuche eines Tages fündig werden wird, dafür aber unbefriedigt bleiben. Und seien wir mal ehrlich, wer redet schon gern darüber, unbefriedigt zu sein? Anstatt zu lügen, wird dann lieber gar nicht darüber geredet.


Ficken, Bumsen, Vögeln und andere Obszönitäten

Da es vielen schon von Grund auf schwer fällt, überhaupt über Sex zu reden, werden gerne Begriffe wie „Liebe machen“ verwendet, um möglichst kultiviert zu erscheinen, während Jugendliche nur allzu gerne Gebrauch von „obszönen“ Wörtern machen, um so ihren eigenen Beliebtheitsstatus zu heben, weil sie sich etwas trauen. Sex ist Trend, Statussymbol, eine Freizeitbeschäftigung. Der natürliche Zweck des Geschlechtsverkehrs als potenzielle Kindeszeugung wird allzu gern vergessen, und die Befriedigung der Frau findet im Schlafzimmer keinen Platz.

Doch statt über das zu sprechen, was ja eigentlich jeder will, wird sich immer schön brav an die Regeln der Gesellschaft gehalten und geschwiegen oder umschrieben, was das Zeug hält.


(kh)


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch

Der Mann des Tages

Joaquin Phoenix

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...