Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

leonie
10.07.2018 09:45:30 leonie hat ein Thema kommentiert Trends, große Größen 2018?: Hallo, diesen Trend finde ich toll! Da muss ich sofort an das Musical Hair denken :) Schlaghosen habe ich leider keine zuhause, aber einige Sommerkleider mit Blumenmustern, welche mich sehr an die 70er erinnern. Es gibt da so viele tolle Kleider, die man auch tragen kann, wenn man etwas mehr auf den Hüften hat. Was mir an den 70ern noch so gut gefällt ist, dass einfach ganz viel Schmuck getragen wurde. Ich selbst trage zum Beispiel immer mehrere Armbänder aus der Love Bridge Serie von ella-juwelen.de/marken/thomas-sabo.html, das gefällt mir. Überladen finde ich in diesem Fall richtig gut! Die Frisuren sind allerdings nicht so mein Fall :) Küsschen, Leonie  
leonie
10.07.2018 09:42:07 leonie hat ein Thema kommentiert Trampolinspringen zur Stärkung des Rückens/der Gelenke und zum abnehmen: Haltung macht auf jeden Fall etwas aus! Um deinen Rücken zu schonen würde ich dir aber eher empfehlen schwimmen zu gehen!
leonie
10.07.2018 09:41:09 leonie hat ein Thema kommentiert Warum brauche ich eine Skihose?: hm.. also diese Frage finde ich doch etwas seltsam!
leonie
10.07.2018 09:40:41 leonie hat ein Thema kommentiert Welche TV Serien schaut ihr?: Southpark :) und viele Naturdokus
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
22.01.2010  |  Kommentare: 0

Schön, fit und gesund durch Sex

Schön, fit und gesund durch Sex
Eigentlich wussten wir es schon lange: Sex ist gesund!

Amerikanische Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass regelmäßiger Sex Kopfschmerzen verhindern, und Osteoporose und Gefäßverkalkung vorbeugen kann. In einer „übersexualisierten“ Gesellschaft, in der Sex buchstäblich an jeder Straßenecke zu sehen ist, scheinen wir dennoch an einem Mangel zufriedenstellender körperlicher Liebe zu leiden.

Dr. Alexander Lowen sagt, dass „ein Mangel an erfüllter Liebe eines der größten Herzinfarktrisiken ist“. In seinen Studien zeigt er, dass zwei Drittel seiner Probanden, egal ob männlich und weiblich, über unerfüllte körperliche und/oder seelische Liebe klagen. So soll Sex unter vielen positiven Effekten auch Folgendes bewirken:

- Sex stärkt das Immunsystem und verringert dadurch die Chance auf Schnupfen und beschleunigt die Heilung kleinerer „Wehwehchen“.

- Durch den Ausstoß an Endorphinen (körpereigene Substanzen mit Morphium ähnlicher Wirkung) wirkt regelmäßiger Sex wie ein Anti-Depressivum. Weiters wirkt sich das ausgestoßene Endorphin positiv auf Verspannungen, Kreuzweh und Gelenkschmerzen aus.

- Sex macht schlank! Ca. 350 Kalorien kann ein sexueller Akt verbrauchen (das ist mehr als der Kalorienverbrauch bei einer halben Stunde Jogging!). Doch auch Zungenküsse haben es in sich: Bis zu 20 Kalorien können hier verschwinden, wenn man leidenschaftlich bei der Sache ist.

- Von Dr. Lowens Migränepatienten geben zu 25% an, dass Sex ihre Migräneanfälle gelindert hat.

- Wird der Geschlechtsakt täglich vollzogen, kann es sogar zu einer reineren Haut und weniger Falten führen.

- Sex macht schön! Durch ein erfülltes Sexualleben strahlen wir mehr Selbstsicherheit, Gelassenheit und Ruhe aus – und wirken dadurch auf unsere Umwelt schöner und entspannter.

Gerade in Österreich sollten wir uns die oben angeführten Punkte öfter vor Augen führen: Jede/r Zweite/r ÖsterreicherIn ist unzufrieden mit seinem/ihrem Sexualleben. So haben nur 38,1% der ÖsterreicherInnen fast immer befriedigenden Geschlechtsverkehr. Nur 34,3% der Frauen haben fast immer einen Orgasmus (im Gegensatz dazu: 9,3% nur selten). Bei den Männern erleben 66,7% fast immer einen Orgasmus, und nur 3,8% selten. 5,6% der männlichen Österreicher haben geringes sexuelles Interesse, während immerhin 10,9% der Österreicherinnen dies angaben. (Fragebogen der Österreichischen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM)).

„The big O“
Kondomhersteller Durex stellte im Jahr 2007 fest, dass die Griechen mit 164 mal im Jahr den meisten Sex haben. Auch die Brasilianer sind mit 145 mal im Jahr weit über dem Durchschnitt, ebenso die Russen und Polen, die es im Schnitt 143 mal pro Jahr tun. Im internationalen „Orgasmus“-Vergleich, ebenfalls von Durex durchgeführt, liegen Spanien (52%), Mexiko (51%) und Südafrika (49%) an erster Stelle. Das Schlusslicht bilden hier übrigens, gleich wie bei der Häufigkeit des Geschlechtsaktes, Japan, China und Hong Kong.

Aber anstatt jetzt gleich Ihre Sachen zu packen und nach Griechenland, Mexiko oder in andere „heiße“ Gefilde auszuwandern, nützen Sie lieber die kalte Jahreszeit dazu, mehr Zeit in Ihrer Wohnung zu zweit zu verbringen. Vielleicht liegt dann Österreich in der nächsten Studie auch ganz vorn...

(v)


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Haben Sie zu Weihnachten einen echten oder einen Plastikbaum?