Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

gggl
11.05.2022 12:52:51 gggl hat ein Thema kommentiert Was mache wenn man/frau älter wird:  Ich mag es ja eher ruhig und mache trotzdem Sport.Die Natur ist für mich der beste Platz zur Erholung und auch für Fitness.Ich habe mir jetz da die richtige Bekleidung gekauft.www.angel-berger.de
ankaman
08.05.2022 14:50:04 ankaman hat ein Thema kommentiert Lust auf langes Haar! die-frau verlost Hair-Dreams!: Langes Haar kann auch mithilfe dieser hochwertigen Extensions möglich gemacht werden: https://www.globalextend.de/echthaar-extensions/invisible-tape/a-52323/. Was diese auszeichnet ist beste Qualität an Echthaar und ein angenehm leichtes Anbringen, dessen Ansatz äußerst elegant unterhalb deines Haares versteckt werden kann.
fffffe
03.05.2022 09:21:59 fffffe hat ein Thema kommentiert Was frühstückt ihr am liebsten?: Kommt ganz drauf an.Ich koche sowieso auch gerne.Die richtige  Küchenausrustung ist auch wichtig.Ich sehe mir auch immer gute Infovideos an, so wie dieses hier www.youtube.com/watch   Liebe Grüße          
ankaman
27.04.2022 08:56:55 ankaman hat ein Thema kommentiert Reisen wie früher: Ja das mag seinen besonderen Charme haben, aber sobald du Geschäftsmann bist und schnell von A nach B musst hört der Wunsch nach Nostalgie auf. Auch im Urlaub bin ich gerne schnell unterwegs. Zuletzt erkundete ich die Küste Mallorcas mit diesem tollen Angebot: boat Rental Mallorca
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
28.10.2015  |  Kommentare: 0

Macht das Geld geil?

Macht das Geld geil?
„Volpone oder der Fuchs“ von Ben Jonson in der Fassung von Stefan Zweig am Schauspielhaus Graz.

Das Szenario von einer Betrügerbande a-la Bonnie und Clyde in „Volpone oder der Fuchs“ dreht sich auf den Kopf. Denn der ursprüngliche Betrüger wird zum Aufdecker der Hinterlistigkeiten und der Gier von Personen, die er mit wiederum seiner Hinterlistigkeit und Gier um deren Vermögen berauben wollte.
 
Volpone (sehr natürlich von c verkörpert) und Mosca (Julia Gräfner) sind die wahren Durchblicker der menschlichen Schwächen. Sie können jeden durchschauen und finden daher auch leicht einen Draht zu jedem. 
 
Corvino (Pascal Goffin) wird seine eigene Eifersucht zum Verhängnis. Denn dieser "schenkt" seinem sterbenden Freund eine Nacht mit seiner Frau, der schönen Colomba (Tamara Semzov), die er ansonsten mit vier Mauern und vielen Schlössern vor den gierigen Augen der Männer fern hält. Corvino redet seiner Frau ein, es sei eine Probe für ihn, um ihr zu beweisen, dass seine Eifersucht überwunden ist. Volpone macht jedoch der noch verschreckten Colomba die Augen auf ihren Mann auf und deutet ihr an, dass Ihr Man sie verkauft hat. Colomba trifft dabei eine Entscheidung, die viele verzweifelte Frauen leider treffen: sie fordert Volpone auf, aus R
ache gegen ihren Mann sie zu "ficken". Eine unweibliche Entscheidung, die ausschließlich und in der ersten Linie sie selbst verletzt. Colomba wird im gesamten Stück als Antipode einer Frau gezeigt. Sie lässt sich in vier Wänden einsperren. Colomba wird als das falsche Bild einer Frau, nämlich als ein schönes Püppchen, eine Barbie ohne Inhalt dargestellt. 
Wohl nicht ganz den modernen Vorstellungen fern. Corvino wird am Anfang als wahrer Hengst und zum Schluss als ein geschnittener Hengst dargestellt. Denn seine Eifersucht kann sehr pragmatisch und biologisch logisch begründet werden: er ist ein Hengst, der seine Stute mit keinem anderen Hengst teilen will, um seine Gene zu schützen.
 
Ein Gegenteil von der bildhübschen Colomba ohne Inhalt und Ziel ist Mosca, die Begleiterin von Volpone, lebhaft und stark durch Julia Gräfner verkörpert. Sie hat ein Ziel: sie will sich von der Dienerschaft befreien. Volpone hat für ihre Befreiung gezahlt. Sie will ihm diese Schuld auszahlen um dann endlich frei zu sein. Dass jedes Mittel für sie gut ist, um dieses ihr Ziel zu erreichen, steht außer Frage. Jedoch in diesem ihrem Verhalten, in dem sie zielstrebig ihr Ziel verfolgt, erweist sie sich als wahre Frau. Und schließlich findet Sie einen Weg, wie sie alle, auch Volpone, umgeht und das Glücksrad auf ihre Seite dreht. Wo alle als Verlierer herauskommen, ist sie die einzige Gewinnerin.
 
Ein Klassiker ist auch der verstoßene und missverstandene Sohn, der oben drauf noch von seinem Vater, einem stinkreichen Schnorrer, der um jeden ausgegebenen Cent zittert, enterbt wird.
 
Ob Volpone und Mosca tatsächlich die Träger des Leidens der Betrogenen sind, bleibt offen. Denn hätten sie keinen Anstoß fürs Fehlverhalten der Vorzeigebürger gegeben, wäre es ein anderer oder etwas anderes gewesen, denn die Grundlage war ja gegeben.
 
Ausgezeichnetes Schauspiel, sehr witzig, unterhaltsam, lebhaft. 

VS


Fotos: Lupi Spuma/Schauspielhaus Graz
 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Fernsehen macht keinen Spaß mehr
Anzahl Postings: 5
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 5
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...