Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ankaman
28.11.2022 13:05:33 ankaman hat ein Thema kommentiert Jennifer Aniston hält nichts von Diäten: Daran ist ja jetzt erst einmal nichts verwerflich. Man sollte aber dennoch darauf achten, dass man ausreichend Protein zu sich nimmt. Am besten das folgende, welches ich euch sehr empfehlen kann: https://www.kraftmahl.de/test/su-wpi-90
ankaman
28.11.2022 12:57:11 ankaman hat ein Thema kommentiert Wir möchten ein Kind: Ich habe da auch eine Frage und zwar ist es so, dass mein Mann Probleme mit seiner Potenz bekommen hat. Da wollte ich euch mal fragen, ob ihr schon einmal Erfahrungen mit dem Produkt Viasil gemacht habt? Freue mich auf eure Rückmeldung ihr Lieben!
samantha
11.11.2022 08:50:39 samantha hat ein Thema kommentiert Problem mit Autoreifen: Falls ihr neue Autoreifen sucht, so geht mal auf https://billiger-autoreifen.com/produkt-kategorie/ganzjahresreifen/. Dort gibt es die größte Auswahl zu ausgezeichneten Preisen. Die Adresse schlechthin im Netz wenn es um Reifen geht, würde ich mal wagen zu behaupten.
samantha
07.11.2022 17:32:22 samantha hat ein Thema kommentiert Kondome machen Frauen depressiv: Bevor es so weit kommt heißt es ja erstmal jemanden kennenlernen. Doch die Auswahl an guten Dating-Apps ist ja enorm. Daher macht es durchaus Sinn, dass man sich mal über Seiten wie https://www.xn--kufer-kompass-bfb.de/ einen guten Überblick über die möglichen Anbieter macht.
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
28.04.2010  |  Kommentare: 0

Kreativität stärken

Kreativität stärken

Kreatives Denken ist eine Anfroderung, die immer öfter an Bewerber für einen Arbeitsplatz gestellt wird.

Welche Firmen wünschen sich nicht Mitarbeiter, die vor Kreativität und innovativen Ideen nur so strotzen. Trotzdem gibt es nicht genug oder keine Förderungen, die zur Entwicklung dieser Kompetenzen führen und allzu oft werden al Grund Zeit und Geld angeführt.

Als Kind hat man keine Angst, der eigenen Phantasie freien Lauf zu lassen. In der Schule stößt man jedoch auf Regeln, alles ist entweder richtig oder falsch, und Abweichungen sind nicht mehr erlaubt. Die Angst, Fehler zu machen, wächst, und daher sinkt die Kreativität.

Daber kann jeder Mensch kreativ sein, es steckt in uns, wie müssen nur lernen, das, was uns als Kinder selbstverständlich war, wiederzuentdecken.

In der Wissenschaft geht man davon aus, dass man Kreativität durch Belohnung hervorrufen kann. Dagegen steht allerdings der Zeitdruck, unter dem oft gearbeitet werden muss. Es geht also darum, die eigene Motivation, unter welchen Arbeitsbedingungen auch immer, derart zu steigern, dass kreatives Denken und Handeln selbst Stress vermeidet und Belohung ist, indem eine höhere Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu einem glücklicheren Leben auch im Privaten führt.

Es gibt jedoch durchaus ein paar Punkte, an die man sich halten kann, um die persönliche Kreativität besser in der Griff zu bekommen, und sie auf Abruf einsetzbar zu machen.

und wann bin ich gut?

Am produktivsten und motiviertesten ist man in dem Bereich, der einem wirklich gefällt, und in dem man gut ist. Wichtig ist es auch abzuschätzen, wann die Kreativität den Höhepunkt erreicht.

Eine Wohlfühlumgebung schaffen.

Kreativität erträgt keinen Zwang. Gute Ideen sind meistens sehr spontan und kommen genau in dem Moment, wenn man sie am wenigsten erwartet. Besonders dann, wenn alle Sinne offen sind und viel beobachtet wird. Daher ist es wichtig, einen Notizblock immer mit dabei zu haben.

 Vielseitig denken.

 
Ein Handwerker, Dolmetscher und ein Koch haben wenig gemeinsam. Sie sind Vertreter unterschiedlicher Branchen und können daher eine Sache aus höchst unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten. Man muss versuchen, „anders“ zu denken, als man es gwohnt ist. Wie würde ein Handwerker, Dolmetscher oder Koch denken?

 Höhen und Tiefen.

Nicht jede Idee wird zur Sensation. Das heißt aber nicht, dass schon vorzeitig gefiltert und aussortiert werden muss. Jede Anregung kann weiter ausgearbeitet werden oder kann zu einer anderen, besseren Idee führen. Frei die eigene Meinung äußern , ohne Angst zu haben, etwas Widersprüchliches zu sagen, gehört zum kreativen Denken. Eine positive Einstellung dem Thema gegenüber ist dabei äußerst hilfreich.

 Fremde Ideen.

Der Austausch mit anderen Mitarbeitern ist besonders wichtig. Ob ihre Ideen nun gut oder schlecht sind, spielt dabei keine Rolle, denn auch das Erkenne, warum eine Idee weniger gut ist als eine andere, bringt einen weiter. Und wenn die Kollegen anderer Meinung sind: Umso besser, aus Diskussionen und scheinbar kontroversen Einstellungen ergeben sich neue Denkansätze. Neugierig sein ist gut. Riskieren Sie also ruhig mal einen Blick in Nachbars Garten.

Das Jahr 2009 wurde von der Europäischen Kommission zum Jahr der „Kreativität und Innovation“ erklärt. Doch das alleine wird noch keinen Unterschied machen. Erst wenn jeder Einzelne sich bemüht, neues Denken bei sich selber und den anderen zuzulassen, kann man gemeinsam einen neuen, innovativen Weg einschlagen. Auch wenn dies am Anfang vielleicht ungewohnt ist oder nicht gleich zielführend zu sein scheint.

(vs)

Foto: graur razvan ionut
        freedigitalphotos


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...