Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

zitronenbonbon
04.04.2018 11:45:04 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Was frühstückt ihr am liebsten?: Ersetze Haferflocken durch Cluster von kellogs und du beschreibst mein Frühstück ;-) Haferflocken alleine sind mir einfach zu fad
zitronenbonbon
04.04.2018 11:44:07 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Guter Concealer?: Müller hat eine neue Linie für sehr empfindliche Haut. "Belle" Die Farbauswahl ist leider nicht gerade berauschend aber die Concealer sind echt Top
zitronenbonbon
04.04.2018 11:42:43 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Ist das Erste Mal schuld an der Orgasmuslosigkeit der Frauen?: Ich könnte mir auch vorstellen dass das Erste Mal total schön und sinnlich sein könnte wenn Junge und Mädchen in einem luftleeren Vakuum aufgewachsen wären. Man muss dann nicht verkrampfen weil man sich nicht schämt und locker über alles reden. Und der Junge hat nicht so komische Pornomäßige Versagensängste
zitronenbonbon
04.04.2018 11:38:25 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Mein Chef macht mich irre: Schräg! Bist du denn in der Buchhaltung tätig? Wenn diese Software eine Art Spy-Software sein sollte kann ich mir das aber kaum vorstellen. Das müsste der Chef mit euch kommunizieren. Das Datenschutzgesetz wurde ja immer wieder (leicht) verschärft und Arbeitgeber müssen sogar mit Freiheitsentzug rechnen, wenn sie ihre Arbeitnehmer nicht aufklären. Ist nämlich illegal Außerdem hat deine Kollegin ja nicht das Spesen-Konto geplündert oder Büro-Invventar geklaut sondern einfach Fehler bei der Arbeit gemacht. Vielleicht ist das programm einfach nur ein neues Analyse Tool das die AAbrechnung erleichtern soll wie: https://www.industry-press.com/business-analytics-tools/ Am Ende ist das wirklich nur ein Missverständnis. Frag mal Kollegen was die dazu sagen. Viel Glück!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
24.08.2016  |  Kommentare: 0

Freiheit der Lehre im Konflikt zu Recht als Dienst an der Gerechtigkeit?

Freiheit der Lehre im Konflikt zu Recht als Dienst an der Gerechtigkeit?
   
Die Ausreden um zu rechtfertigen warum NUR in Österreich gelehrt wird Recht hat nichts mit Gerechtigkeit zu tun sind erschütternd!

Warum gibt es keinen Verfassungsgesetzesantrag aller Abgeordneten des Nationalrates:

1.    Recht hat der Gerechtigkeit zu dienen

2.    Gerechtigkeit sind Gesetze und Verordnungen sowie alle einzelnen Bestimmungen in solchen Rechtsvorschriften, die mit dem Bestand eines freien und unabhängigen Staates Österreich oder mit den Grundsätzen einer echten Demokratie vereinbar sind, die dem Rechtsempfinden des österreichischen Volkes entsprechen (Entnommen aus Verfassungsgesetz vom 1. Mai 1945 über die Wiederherstellung des Rechtslebens in Österreich (Rechts-Überleitungsgesetz - R-ÜG)
StF: StGBl. Nr. 6/1945 Änderung BGBl. I Nr. 100/2003 (NR: GP XXII RV 93 AB 243 S. 35. BR: 6872 AB 6886 S. 702.)

3.    Verfassungswidrig im Sinne des Art 89 Absatz 2 des Bundesverfassungsgesetzes sind Gesetze und Verordnungen sowie alle einzelnen Bestimmungen in solchen Rechtsvorschriften, die mit dem Bestand eines freien und unabhängigen Staates Österreich oder mit den Grundsätzen einer echten Demokratie unvereinbar sind, die dem Rechtsempfinden des österreichischen Volkes widersprechen

4.    Gerechtigkeit wird ausgedrückt in der Europäischen Menschenrechtskonvention, der Menschenrechtskonvention der Vereinbarung/Charta der (UN) Vereinten Nationen, der (EU)Grundrechtsvereinbarung/(charta) der Europäischen Union, die der Gerechtigkeit dienen.

5.    Österreich bekennt sich dazu, dass Recht und Gerechtigkeit eine Einheit zu sein haben.


Betreff    AW: 339 - Österreich ist das einzige Land dieser Welt in welchem die offizielle Lehrmeinung der Rechtsuniversitäten ist, das Recht nicht Gerechtigkeit ist
Von    Nagl, Harald <Harald.Nagl@bmfj.gv.at>
An    <frau@die-frau.at>
Datum    2016-08-24 11:30
 
Sehr geehrte Frau Wukounig,
 
vielen Dank für Ihr E-Mail, zu dem wir gerne Stellung nehmen.
 
Artikel 17 Staatsgrundgesetz vom 21. Dezember 1867 besagt unter anderem: „Die Wissenschaft und ihre Lehre ist frei." Das Staatsgrundgesetz war das erste Grundgesetz für Bürgerinnen und Bürger in der Monarchie und gilt unverändert bis heute. Die Freiheit der Wissenschaft ist daher ein Grundrecht der Bürgerinnen und Bürger gegenüber dem Staat. Es steht einem Ministerium als staatliches Organ nicht zu, die Lehrmeinung einer Universität zu ändern. Das wäre letztendlich ein Eingriff in ein Grundrecht und ist auf das schärfste abzulehnen.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Harald Nagl
 
 
Mag. (FH) Harald Nagl
Kabinett der Bundesministerin
Referent Bürgerservice, Information, Bildung
Bundesministerium für Familien und Jugend
Untere Donaustraße 13-15, 1020 Wien
t: +43-1-71100-633416 m: +43-664-825 98 08
harald.nagl@bmfj.gv.at
Von: frau@die-frau.at [mailto:frau@die-frau.at]
Gesendet: Montag, 22. August 2016 12:12
An: BM Karmasin
Betreff: Österreich ist das einzige Land dieser Welt in welchem die offizielle Lehrmeinung der Rechtsuniversitäten ist, das Recht nicht Gerechtigkeit ist
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Lehre und Forschung ist frei, dennoch ist nicht jede Lehre und Forschung erlaubt. Der Anspruch einer Demokratie und vor allem der Menschen, dass Recht und Gerechtigkeit eine Einheit sein sollen ist kein Widerspruch zur Freiheit der Lehre und Forschung. Lehrer und Forscher zu sein heißt nicht rückratlos zu sein.

Bernadette Wukounig

Was macht Justitia im Justizpalast?

Wutwähler machen mehr als 80% der Wähler und wählten van der Bellen und Hofer für mehr Gerechtigkeit

Rechtsgefühl der österreichischen Rechtslehre = Null

Die relative Nichtigkeit im österreichischen Gerichtsverfahren - Gericht frei von Zweifeln einer Befangenheit

Erwartungshaltung der Bevölkerung an Anwälte, Richter, rechtskundige Beamte

Die Frage nach Gerechtigkeit – Was ist Richtig? Was ist Falsch?

Zweifel an der Unbefangenheit des Gerichtes - Österreichische Rechtsprechung der absolute Hammer

Recht und Gerichtigkeit ist Sexualität – Recht ohne Gerechtigkeit ist Kastration, Prostitution und Pornographie

Die Frage nach Gerechtigkeit – Was ist Richtig? Was ist Falsch?

Geburtstagsparty der Juristen - Kohle statt Gerechtigkeit

Zwei Prozesse gegen Ex-Anwälte - Wiener Rechtsanwaltskammer und deren Umgang mit betrügerischen Anwälten

Rechtsanwälte ohne Worte

"Der Staatsfeind Kohlhaas" – von Pferden, die vom Ficken denken und von Menschen, die um Gerechtigkeit kämpfen

Auch die Grünen Frauen wollen nur das eine - Gerechtigkeit - nicht nur die Männer jedesmal einen Orgasmus.

PR/Pressemitteilung: STAATSGEWALT DIE SCHATTENSEITEN DES RECHTSSTAATES


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Haben Sie zu Weihnachten einen echten oder einen Plastikbaum?