Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

solan
10.12.2018 23:52:44 solan hat ein Thema kommentiert Reifenproblem:  Schwer zu beschaffen, eBay ist dein Freund. Schau mal nach. 
solan
01.12.2018 22:54:44 solan hat ein Thema kommentiert Aller "Mannfang" schwer:  Ist auch die Frage wo man sucht. In Diskos auf keinen Falle mehr. Ab 40 eher mal Museen una Austellungen besuchen, sind eben andere Personen. 
solan
01.12.2018 22:29:16 solan hat ein Thema kommentiert Eddie Bauer: [QUOTE=biggy] Muss ich mich schämen, wenn ich sage, dass ich von Eddie Bauer noch nie etwas gehört habe? [/QUOTE] Bestimmt nicht, ich auch nicht. Man oder Frau muss muss ja nicht alles und jeden kennen  
solan
01.12.2018 22:28:00 solan hat ein Thema kommentiert Natur vs. Bio?:  Natur und Bio sollte eigentlich ein und daselbe sein. Bio ist Natur nur ohne Chemie. Natürlich ist alles was in der Natur vorkommt, nur eben sind Kühe zwar sehr Natur, nur haben natürlich sind sie schon lange nicht mehr. 
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
14.07.2014  |  Kommentare: 0

Fahrlässige kriminelle Notariatsakte für Notare straffrei!

Fahrlässige kriminelle Notariatsakte für Notare straffrei!
Notar Dr. Lukanec wurde vom Landesgericht für Strafsachen Wien am 3. 7. 2104 freigesprochen, da sein krimineller Notariatsakt nur fahrlässig war.

Es ist erstaunlich und das Rechtsempfinden von jedem in diesem Land erschütternd, wie mit Fehlverhalten von Amtsträgern beschönigend und verharmlosend umgegangen wird.

Der Notar Dr. Lukanec erstellte einen Übergabsvertrag, der vom Landesgericht für Strafsachen Wien als kriminell festgestellt wurde und hat die beiden Vertragspartner Ing. Karl Ergenzinger und Lara Elfriede Lastin zu bedingten Haftstrafen, sowie zum Ersatz von € 23.840,00, nicht rechtskräftig, die Unschuldsvermutung ist daher noch immer gültig, am 3. 7. 2014 verurteilt. Notar Dr. Lukanec, der diesen Vertrag errichtet hat und der die strafbare Handlung wörtlich in diesen Vertrag aufgenommen hat, nämlich „die Nichtübernahme der Schuld gegenüber dem Gläubiger der das Grundstück unentgeltlich an Ing. Karl Ergenzinger übertragenden Lara Elfriede Lastin“, wurde freigesprochen.

Bei der Hypo Alpe Adria war auch die Kapitalerhöhung, die erst das derzeitige Hypo Alpe Adria Desaster ermöglichte, ein Notariatsakt. Die Äußerungen des Notars dazu, wer ihm welche Aufträge dazu gegeben hat, was herauszugeben oder nicht herauszugeben war, aufzubewahren oder nicht aufzubewahren war, stinkt übler als eine Tonne Affenscheiße und dennoch gibt es gegen diesen Notar nicht einmal staatsanwaltschaftliche Erhebungen.

Notare in Österreich sind Amtspersonen, die ohne jede Scham den Zugang zu Notariaten zum überwiegenden Teil nur für Familienmitglieder, Kinder von Richtern und Freunden öffnen. Alle anderen bekommen selten eine Kandidaten(lehrling)stelle bei einem Notar. Die Kandidaten(lehrling)stelle ist zwingende Voraussetzung um Notar werden zu können ist. Um diesen Amtsposten erreichen zu können, ist meistens ein familiäres- oder verwandtschaftliches Verhältnis zum Notar erforderlich. Das ist übelste Verwandtschafts- und Freunderlwirtschaft, Denn wenn ein Notar einen kriminellen Notariatsakt erstellt, dann ist dies selbst in so einem Fall wo dies auch noch ausdrücklich hineingeschrieben wird, dass die Schulden des Gläubigers nicht bezahlt werden, in unserer Rechtsprechung als fahrlässig und straffrei für den Notar zu beurteilen. Genauso wie die Handlung des Notars in Zusammenhang mit der Hypo Alpe Adria, mit den Eigenmitteln, die keine Eigenmittel waren, für die Kulterer und Genossen verurteilt wurden und damit feststeht, dass diese Notariatsakte kriminelle Handlungen waren, aber eben offensichtlich nicht des Notars, weil man einem Notar nicht zumuten kann, dass er die Qualifikation und Sorgfalt besitzt, dass ihm fahrlässig derartig kriminelle Aktenstücke, ohne die diese kriminelle Handlungen gar nicht erst möglich wären, nicht „passieren“.

Man kann nur hoffen, dass der EU-Wettbewerbskommissar, egal wer das in Zukunft sein wird, diesem Treiben einen Riegel vorschieben wird.


Maria Stieger


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...