Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

alice
14.09.2018 15:08:49 alice hat ein Thema kommentiert Garten?: Hallo, ich habe NOCH keine Garten, aber endlich ab nächstem Jahr. Ich habe die letzten Jahre mitten in der Stadt gewohnt und mir ist die Natur und auch die Möglichkeit in meinen Garten zu gehen und Pflanzen und Gemüse anzubauen richtig abgegangen. Bei der Suche nach meinem neuen Haus habe ich tolle Erfahrungen mit www.demos.de gemacht. Das Haus wird jetzt noch hergerichtet, aber Ende des Jahres sollten wir umziehen können. Ich kann es kaum mehr erwarten! Eure Alice
alice
14.09.2018 15:06:03 alice hat ein Thema kommentiert Wie sind denn eure Erfahrungen mit Tragetüchern?: habe nur positive erfahrungen gemacht!
ingrid
31.08.2018 14:59:17 ingrid hat ein Thema kommentiert Wie sind denn eure Erfahrungen mit Tragetüchern?: Hallo Jutta, es gibt verschiedene Tragetücher und auch Trageberatungen, da kannst du den Rückenschmerzen schon einmal vorbeugen. Seitdem ich ein Tragetuch habe, fallen mir gerade Besorgungen und Wege in der Stadt um einiges leichter! Ich habe mich zum Beispiel für die Jersey Sling von haengemattenshop.com/ entschieden. Alles Liebe und viel Erfolg bei deiner Auswahl! Ingrid
ingrid
31.08.2018 14:56:47 ingrid hat ein Thema kommentiert Kochideen: Klingt sehr verlockend!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
29.11.2015  |  Kommentare: 0

Die Unart durch die fremde Muttersprache andere auszugrenzen

Die Unart durch die fremde Muttersprache andere auszugrenzen
Fremde Muttersprache verwenden um Heimlichkeiten vor Anwesenden auszutauschen

Ich habe einen Universitätslehrgang für Interkulturalität und Kommunikation absolviert, da mich mein damaliger Dienstgeber bezüglich interner Weiterbildungsmöglichkeiten blockiert hat.

Diesen Lehrgang habe ich mir ausgesucht, da mich vor allem interessiert hat, wie Menschen aus anderen Kulturen Leben, an was sie glauben, welche Unterschiede oder Gemeinsamkeiten es gibt und vor allem auch, warum Menschen alles zurücklassen und aus ihrem Heimatland flüchten (auch wenn es dort keinen Krieg oder eine Bedrohung gibt).

Dieser Lehrgang war sehr spannend, weil er nicht ausschließlich theoretischer Natur war, sondern mit vielen Ausflügen (u.a. Studienreise nach Istanbul, afrikanisches Essen, indisches Essen usw., Veranstaltungen aller Art) an verschiedenen Orten verbunden war und ich die Gelegenheit hatte, Menschen nahe zu kommen und zu verstehen, was sie bewegt. Andere Kultur, andere Sprache, anderes Aussehen, alles kein Problem für mich.

Ich würde mich grundsätzlich als toleranten, offenen und freundlichen Menschen bezeichnen, außer man versucht mich zu quälen oder nervt mit irgendwelchen Dingen, die unnötig oder sinnlos sind.

Es ärgert mich aber wahnsinnig, wenn ich bei einem Gespräch dabei bin, oder dabei sein soll, wo zwei sich in einer anderen Sprache unterhalten, diese Personen aber Deutsch sprechen können, und ich verstehe nichts, bzw. kann auch nicht mitsprechen, weil ich die Sprache nicht kann. Ich habe durchaus mehrmals auch freundlich, klar und deutlich darauf hingewiesen, dass so ein Verhalten extrem unfreundlich ist und eine andere Person damit automatisch ausschließt. Zudem ist mir auch aufgefallen, dass eine fremde Sprache auch gerne dazu benutzt wird, um eben bestimmte Themen anzusprechen, welche die dritte Person nicht mitbekommen soll. Wenn aber für eine gewisse Zeit, oder am Anfang, die deutsche Sprache nicht gesprochen werden kann, weil man sie nicht kann, ist das für mich in Ordnung, dann geht es nicht anders.

Derartige Szenarien habe ich nicht nur persönlich erlebt, sondern auch bei mir unbekannten Personen beobachtet und da ich täglich mit vielen Menschen spreche, vor allem beim Hundeauslauf, habe ich es auch schon mehrfach von Menschen erzählt bekommen.

Eine Intergration von wem und wo auch immer funktioniert so jedenfalls nicht, denn es entsteht dadurch automatisch eine Abneigung gegen fremde Kulturen und Sprachen, weil man sich - in diesem Fall ich als Österreicherin, die deutsch spricht und kein türkisch, kroatisches, farsi usw. kann  - bewusst ausgegrenzt fühlt.

Wenn ich heute in ein anderes Land umziehe und mich dort niederlassen möchte, muss ich selbst auch schauen, dass ich die Sprache bald soweit beherrsche, dass ich mich dort mit Einheimischen halbwegs gut verständigen kann. Beziehungsweise wäre ein Bemühen, ein WOLLEN, zumindest ein Anfang.

Mir wurde auch schon mehrmals gesagt, ich soll doch die Sprache lernen, damit ich verstehe, was gesprochen wird und mitsprechen kann.

Wenn man das selbst möchte, weil es einen interessiert oder eben ein Bedürfnis ist, dann okay. Aber warum soll/muss ich als Österreicherin, die deutsch und mäßig englisch sprechen kann, türkisch, kroatisch, farsi, französisch, chinesisch und was weiß ich lernen, nur um mit Gästen, die sich weigern sich sprachlich anzupassen, zu sprechen oder um diese verstehen zu können?


DP


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages

Ivan

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...