Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

marsfrau
07.11.2018 12:41:06 marsfrau hat ein neues Thema im Forum gestartet: Haarspangen YA or NAy?
marsfrau
07.11.2018 11:34:44 marsfrau hat ein Thema kommentiert Was frühstückt ihr am liebsten?:  Was ich gern hab: Eier im Glas! Seit ich das mal in Dresden gegessen habe, liebe ich es zu Tode. YUMM! 
marsfrau
07.11.2018 11:33:28 marsfrau hat ein Thema kommentiert Liebste Pastaform?:  Ich stehe gerade mega auf Bavette! 
marsfrau
07.11.2018 11:24:26 marsfrau hat ein Thema kommentiert Natur vs. Bio?:  Ich finde das Verhalten absolut konsequent, aber unhöflich. An deiner Stelle wäre ich ziemlich beleidigt und würde ihr nichts weiter schenken. Aber klar. Dass du das vielleicht nicht machen kannst wegen familiärer Strukturen, kann ich mir auch gut vorstellen, wenn ich da an meine Familie denke.    Grundsätzlich sagt ein Siegel nichts über die Qualität aus, kann es aber. ZB ist es für regionale Anbieter manchmal zu teuer, sich extra ein Bio Siegel zu holen, weil man dafür teils unsinnige Vorschriften erfüllen muss. Die Produkte können trotzdem gesund und vielleicht unhübsch sein (für unsere Begriffe vielleicht BIO, aber eben ohne Siegel).  Wenn du ihr trotzdem noch was schenken willst, stell einen Korb mit Bio Produkten zusammen? Klingt vielleicht zu simpel, aber dann wärst du auf Nummer Sicher. Navoco.de führt glaube ich ausschließlich Bio Siegel Produkte. Den Korb vor deiner Nase würde ich einfach selbst ausfschmausen. Oder an Freunde oder die Tafel verschenken. 
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
18.02.2012  |  Kommentare: 0

Whitney Houston: "Heimkehr" statt Trauerfeier

Whitney Houston:
Whitney Houstons Leben wurde in einer mehrstündigen Zeremonie gefeiert.

Freunde und Familienmitglieder der legendären Sängerin ('I Will Always Love You'), die am 11. Februar unter noch ungeklärten Umständen starb, fanden sich heute, 18. Februar, in ihrer Geburtsstadt Newark im US-Bundesstaat New Jersey zusammen, um der Verstorbenen zu gedenken. Die Trauermesse, die von der Familie im an die Gäste verteilten Programm als "Heimkehr-Zeremonie" bezeichnet und live im Internet übertragen wurde, fand in der New Hope Baptistenkirche statt und wurde nur von geladenen Gästen besucht. Diese trugen statt schwarzer Kleidung vornehmlich Weiß.

Neben Verwandten - darunter Houstons Tochter Bobbi Kristina und Mutter Cissy - waren zahlreiche Promis wie Oprah Winfrey, Forrest Whittaker und Queen Latifah anwesend. Houstons Ex-Mann Bobby Brown sorgte laut 'TMZ.com' derweil für Aufruhr, als er mit einem Gefolgen von neun Leuten bei der Beisetzung auftauchte, für die es jedoch nicht genügend Plätze gab. Nach 20 Minuten soll er die Kirche wieder verlassen haben.

Gesangseinlagen gab es unter anderem von Stevie Wonder, Alicia Keys und R. Kelly, während Kevin Costner - Houstons Co-Star aus dem Kultfilm 'Bodyguard' - eine bewegende Rede hielt. So erklärte er: "Whitney, wenn du mich jetzt hören könntest, würde ich dir sagen, dass du nicht nur gut genug, sondern großartig warst. Vor nicht allzu langer Zeit war ich dein Leinwand-Bodyguard und jetzt bist du fort. Geh, Whitney - mit einer Armee von Engeln und deinem himmlischen Vater. Mach dir keine Gedanken, wenn du vor ihm stehst - du bist gut genug."

Houstons Patentante Aretha Franklin blieb der Zeremonie indes aus Krankheitsgründen fern, obwohl sie ursprünglich hatte auftreten sollen. Fans und der Presse wurde der Zutritt zu der Kirche verboten und das Gelände von der Polizei abgesperrt. Musikproduzent Narada Michael Walden, einer der Trauergäste, beschrieb die Atmösphäre bei der mehrstündigen Gedenkfeier im Anschluss als "wunderschön". Dem 'Telegraph' sagte er: "Wir haben ihr Leben gefeiert. Sie ist jetzt bei Gott."

Ihre letzte Ruhe findet Whitney Houston auf dem Fairview-Friedhof im nahegelegenen Westfield neben ihrem Vater John Russell Houston Jr.




Foto & Text : BANG Showbiz


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen