Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

die-maus
17.12.2018 15:09:12 die-maus hat ein neues Thema im Forum gestartet: Online schenken ?
zitronenbonbon
17.12.2018 15:08:24 zitronenbonbon hat ein neues Thema im Forum gestartet: Neuer Rucksack für die Arbeit
dasfrau
17.12.2018 15:08:09 dasfrau hat ein neues Thema im Forum gestartet: Kalte Zeit, warm halten
marsfrau
17.12.2018 15:07:42 marsfrau hat ein neues Thema im Forum gestartet: Fernsehen macht keinen Spaß mehr
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
09.02.2012  |  Kommentare: 0

Matt Damon: Keine Chance gegen George Clooney

Matt Damon: Keine Chance gegen George Clooney
Matt Damon findet, dass er mit George Clooney nicht konkurrieren kann.

Der Schauspieler ist der Ansicht, dass er niemals eine Chance gegen Kollegen wie George Clooney und Ryan Gosling hätte, er aber dafür die Rollen des "netten Typen von nebenan" gut darstellen kann. "Das ist meine Marktlücke: Ich spiele Typen, die nicht auffallen. Oder nicht auffallen wollen", erklärt der Hollywood-Star im Interview mit dem Männermagazin 'GQ'. "Es existiert immer auch ein Markt für Schauspieler, die nicht wie Sexgranaten aussehen.

Weder kann ich mit George Clooney darum konkurrieren, wer von uns besser aussieht in einem Smoking. Noch werde ich in einer Nacktszene je Ryan Gosling ausstechen. Ich bin Matt Damon, der Allerweltsmann. Ich weiß, wo ich hingehöre, und das ist die Grundlage für ein glückliches Leben."

Der 41-jährige Familienvater kennt die Schattenseiten des Ruhms und will sich deshalb nicht mit Menschen abgeben, die nur in seiner Nähe sein wollen, weil er berühmt ist. "Diese neuen Bekanntschaften kritisieren dich nie, keiner nimmt dich zur Seite und sagt: 'Junge, du benimmst dich wie ein Arschloch.' Die meisten Menschen sind froh, dass du überhaupt mit ihnen redest. Da besteht die Gefahr, dass du anfängst zu glauben, wirklich der absolute Hengst zu sein", weiß er.

Foto & Text : BANG! Showbiz


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen