Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

lore
29.10.2017 15:15:05 lore hat ein Thema kommentiert Welche TV Serien schaut ihr?: Achja und Games of Thrones.
lore
29.10.2017 15:14:48 lore hat ein Thema kommentiert Welche TV Serien schaut ihr?: Ich schaue derzeit Shameless. Kennt das jemand?
lore
18.10.2017 13:48:17 lore hat ein Thema kommentiert Eddie Bauer: Witzigerweise habe ich erst neulich von dieser Marke gehört bzw. Klamotten von diesem Label gefunden und daher klinke ich mich hier nochmal ein. Mir gefallen die Sachen jedoch nicht besonders gut, da mir vieles davon einfach zu sehr Streetwear ist und ich es eher eleganter mag. Im Großen und Ganzen würde ich schon behaupten, dass Kleider, Röcke usw. meins sind. Jeans, Sneaker oder dergleichen trage ich selten bis nie. Letztens habe ich große Größe Abendkleider hier auf diesem Portal gefunden, da ich auf der Suche nach etwas schickem Neuen war.  Ich bin etwas fülliger und finde daher nicht überall schöne Sachen zum Anziehen. Demnächst fallen auch wieder einige Feste an, auf denen ich eingeladen bin und so musste etwas Neues her...
floora
17.10.2017 16:40:54 floora hat ein Thema kommentiert Mit perioraler Dermatitis ins Spa?: Ich würde da zuerst mal den Arzt konsultieren. Das kann dir sonst wahrscheinlich, außer der Arzt, keiner beantworten.
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
28.12.2015  |  Kommentare: 0

Was ist Feminismus? Eine Krankheit wie Vaginismus?

Was ist Feminismus? Eine Krankheit wie Vaginismus?
Wie heißt das bei Männern?

Meine Mutter, Vater war Hilfsarbeiter und Mitbegünder einer christlich sozialen Gewerkschaft, Mutter Schneiderin, Eltern lebten getrennt, 1914 geboren, vom Dorfschullehrer aufs Oberstufengymnasium geschickt, angestellte Amtsärztin, 6 Kinder geboren, Tochter als 6. nach wenigen Stunden gestorben, mittlerer Sohn mit 40 durch einen Raubmord gestorben, nie in Karenz gewesen, bis 65 gearbeitet,
Mitglied im Klub der Berufstätigen Frauen gewesen, sagte Emanzipation (= erwachsen werden) findet in einem selbst statt, sie kämpft für die Rechte, die Gleichberechtigung der Frau, war aber immer mehr als mein Vater, der ihr Kind war, und für sie war Frausein und Muttersein untrennbar.

Was íst eine Beziehung die für eine Feministin taugt?

Bubi sauft, sportelt, redet gscheit und sie passt auf, dass er sich am Weg nach Haus nicht verläuft und sich ausschläft?

Serielle Monogamie?
Fremdgehen nur die Partner der anderen und nur andere Frauen?
Scheidung wollen wir nicht, aber wenn es passiert - passiert es eben?
Weiblicher Orgasmus ist nicht wichtig? Aber es ist ihre Pflicht, dass er abspritzen kann, wenn und wann er will, oder muss er sich verweigern?

Das meine ich alles nicht sarkastisch - mich interessiert das

Juristin heute in der Gastronomie, wie ihre Mutter, damals 30, sagte nur lesbisch zu sein bringt es für eine Frau, sie hat jetzt erstmalig eine lesbische Partnerin, die bisherigen Partnerinen waren nicht lesbisch nur angefressen, wie alle Heterofrauen die sie kennt, und das sind viele, wegen des Mistes den Männer bieten oder Frauen von Männern als Voraussetzung bedingen.

Ist Feminismus die Unfhähigkeit von Frauen von Männern vorauszusetzen, dass sie sich bemühen und es auch durch unzähliges vergebliches Bemühen erlernen statt zu verzagen, die überfordert sind, wenn sich ein Mann bemüht, denn ein
Kind bemüht sich auch nicht um seine Mutter und die Mutter ist immer für das Kind da.

Ist Feminismus, das Mama such mich Spiel, dass ich überall sehe?

Ist Feminisus, dass die eine Frau glücklich ist einen Mann zu haben und die andere Frau glücklich ist keinen Mann zu haben.

So ein Mann und nachstehend die Äüßerung einer „Feministin“ zu einer polygamen Lebenssituation.

Gestern habe ich ein paar meiner Freunde auf das Thema Polygamie im speziellen Polygynie angesprochen. Als ich von meinem Praktikum erzählte waren sie schockiert, wie ich als Feministin das in ihren Augen unterstützen könne, da diese Lebensform stark ausgeprägte Hierarchien und starke Rivalität zwischen den Frauen hervorruft.

Mein Gegenargument um mich nicht als frauenfeindlich darstellen zu lassen, da ich nicht direkt gegen diese Lebensgemeinschaftsform gewettert hatte, war: alle volljährig, alle aus einer höheren Bildungsschicht, anscheinende Freiwilligkeit, verstößt gegen kein Gesetz. ("anscheinende Freiwilligkeit" finde ich gut. Anm. der Verfasserin)


oder was antwortet man Menschen, die zum ersten Mal davon hören?

Aufgeschrieben von Bernadette Wukounig


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch

Der Mann des Tages

Igor Rosa

 

Rezept der Woche

Putenmedaillons im Speckmantel auf gemischtem Salat

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Haben Sie zu Weihnachten einen echten oder einen Plastikbaum?