Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ludmilla
28.09.2018 19:35:00 ludmilla hat ein Thema kommentiert Mit perioraler Dermatitis ins Spa?: Hallo, also ein Besuch beim Arzt ist vermutlich am besten. Ich hatte einmal ein ähnliches Problem und der Auslöser war ein Vitamin B6 Mangel. Ich musste dann ein paar Monate www.vitaminexpress.org/de/vitamin-b6 zu mir nehmen und meine Situation hat sich wieder beruhigt. Ich fühle mich viel viel wohler! Alles Gute Ludmilla
ludmilla
28.09.2018 19:33:23 ludmilla hat ein Thema kommentiert Ist doch ein interessantes Thema: ich bin auch total an natürlichem Make Up interessiert!
alice
14.09.2018 15:08:49 alice hat ein Thema kommentiert Garten?: Hallo, ich habe NOCH keine Garten, aber endlich ab nächstem Jahr. Ich habe die letzten Jahre mitten in der Stadt gewohnt und mir ist die Natur und auch die Möglichkeit in meinen Garten zu gehen und Pflanzen und Gemüse anzubauen richtig abgegangen. Bei der Suche nach meinem neuen Haus habe ich tolle Erfahrungen mit www.demos.de gemacht. Das Haus wird jetzt noch hergerichtet, aber Ende des Jahres sollten wir umziehen können. Ich kann es kaum mehr erwarten! Eure Alice
alice
14.09.2018 15:06:03 alice hat ein Thema kommentiert Wie sind denn eure Erfahrungen mit Tragetüchern?: habe nur positive erfahrungen gemacht!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
19.01.2010  |  Kommentare: 0

Gesundes Sparen bei Lebensmitteln

Gesundes Sparen bei Lebensmitteln

Es gibt einige Möglichkeiten beim Supermarktbesuch günstig „davon zu kommen“. Die häufigsten sind Gutscheine und Aktionen, doch es gibt auch andere Wege. Sammeln Sie Gutscheine, verwenden Sie diese nur für Dinge, die Sie auch üblicherweise kaufen, sodass Sie nicht statt zu sparen noch mehr ausgeben. Wenn Sie einen Gutschein für einen Gugelhupf - welchen Sie eigentlich gar nicht essen - haben, haben Sie nicht gespart, sondern mehr Geld als beabsichtigt ausgegeben. Gutscheine haben nur dann einen Sinn, wenn Sie Artikeln kaufen, die Sie sonst auch konsumieren – alles andere ist „Honig ums Maul schmieren“.

Hier sind weitere Tipps:

1.    Kaufen Sie niemals ein, wenn Sie Hunger haben. Laut Untersuchungen werden in „hungrigem Zustand“ 35 % mehr Lebensmittel eingekauft, als notwendig.
2.    Erstellen Sie eine Einkaufsliste, bevor Sie zum Supermarkt gehen, und halten Sie sich an diese. Am einfachsten und effizientesten ist es, einen Zettel an den Kühlschrank anzubringen und sobald etwas darin vermisst wird, notieren. So können Sie sicher gehen, dass Sie auch nichts vergessen werden. Sie dürfen nur nicht den Zettel vergessen beim nächsten Supermarktbesuch ;-)
3.    Probieren Sie diverse Lebensmittelmarken der Märkte aus. Manche No-Name-Produkte sind gleichgut wie Markenartikel,  manche sind es nicht. Doch in der Regel sind sie immer günstiger, so muss man sich durchkosten.
4.    Wenn Sie im Supermarkt sind, lassen Sie sich von scheintrügerischen Angeboten anlocken. Nur weil Sie ein Goodie dazubekommen, heißt dies nicht automatisch, dass Sie unterm Strich auch tatsächlich billiger davon kommen.
5.    Nehmen Sie einen Einkaufskorb statt dem Wagerl. Viele Supermärkte stellen Ihren Kunden mehr Einkaufswägen, statt Körben zur Verfügung. In einen Einkaufswagen passt viel mehr hinein, aber wenn Sie wenige Artikel kaufen, sieht das nach weniger aus als es ist – das ist reine optische Täuschung, die aber funktioniert, denn Sie werden automatisch dazu verleitet nach mehr zu greifen. Nehmen Sie deswegen das Körbchen!
6.    Kaufen Sie beim Ausverkauf mehr ein. Wenn ein Artikel - vorausgesetzt das Mindesthaltbarkeitsdatum erlaubt es - welches Sie regelmäßig konsumieren, in Aktion ist, nehmen Sie ruhig ein paar davon.
7.    Werfen Sie öfters einen Blick nach unten in den Regalen.  Die teuersten Produkte befinden sich immer auf Augenhöhe. Je weiter nach unten Sie sehen, desto günstiger wird es.
8.    Achten Sie darauf, ob per Stück oder nach Gewicht verkauft wird. Suchen Sie sich beim Stückpreis das größte Produkt aus, besonders beim Obst. Sie werden offensichtlich mehr für das gleiche Geld – oder sogar weniger – erhalten.
9.    Seien Sie ein Opportunist! Kaufen Sie das, was Ihnen gefällt, wenn es im Angebot ist. Brauchen Sie jeden Tag Orangen? Kaufen Sie sie, wenn sie in Aktion sind. Wenn sie es nicht sind, kaufen Sie einfach einen Orangensaft, Grapefruit oder ein anderes Früchtchen im Angebot. Als Opportunist haben Sie eine große Auswahl beim Einkauf. Bonus: Wenn Obst im Angebot ist, ist es zusätzlich in Höchstqualität, weil es reif ist.
10.    Meiden Sie spontanes Shoppen – hierbei können Sie Preis und Notwendigkeit nicht vergleichen. Kommt Ihnen etwas spontan sehr günstig vor, kann in Wahrheit viel teuerer sein.
11.    Vermerken Sie jeden Einkaufswert. Auf diese Art halten Sie in Evidenz wie viel Sie tatsächlich für Lebensmittel ausgeben. Im folgenden Monat können Sie somit Ihren Einkauf besser kontrollieren und evaluieren, was Sie wirklich benötigen, und was hinausgeschmissenes Geld wäre.



 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...