Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

die-maus
19.02.2018 13:53:02 die-maus hat ein neues Thema im Forum gestartet: Was frühstückt ihr am liebsten?
marsfrau
19.02.2018 13:52:54 marsfrau hat ein neues Thema im Forum gestartet: Dermaroller zu Hause probieren?
die-maus
19.02.2018 13:35:22 die-maus hat ein Thema kommentiert Kochideen:  bei mir wird es leider Schonkost: Kartoffel und gekochte Möhre. MMMMH
die-maus
19.02.2018 13:34:22 die-maus hat ein Thema kommentiert Guter Concealer?:  Ich mag den von Maybelline... den mit dem Applikator. hab auch schon gutes über den Löscher gehört. Vielleicht ist der was für dich? 
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
20.07.2017  |  Kommentare: 0

Everyone should have it every day on everything

Everyone should have it every day on everything
Vocal.total.2017, “Category Jazz” im Dom im Berg

Jeder, der zumindest ein paar der Klassiker der Jazz-Musik wie „So What“ von Miles Davis, „Summertime“ von Ella Fitzgerald, „Sing, Sing, Sing“ von Benny Goodmann, „My Funny Valentin“ etc. kennt, könnte wohl darauf schwören, dass er/sie alles oder zumindest ein wenig über Jazz weiß. Doch die Welt von Jazz hat keine Grenzen. Bei vocal.total.2017 in der Kategorie Jazz werden diese geöffnet und über ihren ursprünglichen Lebensraum verlegt.  Wer hätte schon gedacht, dass sich Jazz in Taiwanesisch singen lässt! Auch wenn für Professionalisten wie die Jury wohl am meisten das schultechnische Können zählt, so wird vom Publikum nur Musik geschätzt, die Kribbeln unter der Haut bereitet und alle Sinne durchwühlt. 
 
Jazz oder nicht Jazz?
 
Bereits der erste Teilnehmer, die italienische Band „Alti & Bassi“, bietet mit ihrer Interpretation des Liedes „Va, pensiero“ („Flieg, Gedanke“) aus der Oper „Nabucco“ von Guiseppe Verdi Raum zum Nachdenken, was Jazz eigentlich ist. 
 
Wikipedia beschreibt Jazz wie folgt: 
 
„Der Jazz greift auf ein überwiegend europäisches Tonsystem zurück und verwendet europäische Melodik und Harmonik, musikalische Formen (zum Beispiel Songform) sowie europäische Instrumente (Blasinstrumente, Klavier, Gitarre, Kontrabass, große und kleine Trommel, Becken). Diese aus Europa stammenden Bestandteile werden im Jazz jedoch auf eigene Weise genutzt. Zentral ist eine besondere, auf Bewegungsgefühl bezogene Rhythmik (Swing, Groove), intensive, improvisatorische und spontane Interaktion (darunter Call and Response) und eine am vokalen Ausdruck orientierte Tonbildung. Diese Elemente, insbesondere die Rhythmik, lassen sich auf das Musikempfinden afrikanischer Musikkulturen zurückführen.“
 
Auch wenn nicht jedem die Ausführung “das Musikempfinden afrikanischer Musikkulturen” ein Begriff ist, ist es im Endeffekt auch irrelevant, wie viel Ahnung man selbst vom Jazz hat. Hautkribbeln ist garantiert. 
 
Für Ohrwürmer sorgen Lieder wie von Frank Sinatra „Let´s Fly with me“ und „Mas Que Nada“ von Sergio Mendes, wobei der Titel womöglich nicht jedem ein Begriff ist. Hört man den ersten Ausruf im Lied, so kann man nicht mehr genug vom Lied haben. Angenehm ist, dass man keine sonst allgemein bekannten Lieder hört, sondern sich immer wieder aufs Neue überraschen lässt. 
 
Gewaltig war der Unterschied zwischen den Sängern, die schultechnisch nach Jazz- sowie Gesangsrichtlinien, was offenbar der Jury sehr nahe liegt, vorgegangen sind und die einfach aus der Seele gesungen haben. Auch wenn der Gesang von der deutschen Band „Add One“ etwas außerirdisch geklungen hat, so war es emotionaler Höhepunkt und ein Gegenteil zum braven Schulmädchengesang, der mit den großzügigen Outfits der weiblichen Sängerinnen der niederländischen Band „The Junction“ im Widerspruch steht, die überraschenderweise den zweiten Platz belegt hat. 
 
Eindeutig zum Publikumsliebling des Abends wurde die georgische Band „Quintessence“ (dritter Platz). Mit ihren zarten 19 Jahren in Passionsrot gekleidet, zeigten sie rhythmische Fähigkeiten wahrer Profis. Stimmlich unglaublich begabt und zu sechst ein kleines Orchester. Wir hören von ihnen sicher noch viel!


vs

Foto: Stefan Lozar


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 4
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages

Matt Battaglia

 

Rezept der Woche

Putenmedaillons im Speckmantel auf gemischtem Salat

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Haben Sie zu Weihnachten einen echten oder einen Plastikbaum?