Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ankaman
23.05.2022 14:14:26 ankaman hat ein Thema kommentiert Was mache wenn man/frau älter wird: Eine Hilfe im Alter ist auch sich ein E-Bike von bspw. Fischer zu kaufen. So ist man noch im gehobenen Alter super mobil unterwegs und kann viele Unternehmungen machen, die kräftetechnisch ohne den Extra-Antrieb nicht möglich gewesen wären. Im Übrigen eine sichere Alternative zum Auto.
ankaman
17.05.2022 11:23:55 ankaman hat ein Thema kommentiert Plauschecke:  Wusstet ihr, dass man mit Wickelhilfen (https://www.e-zigarette24.com/dampfer-lexikon/wickelhilfe/) massiv viel leichter eure Coins zubereitet? Ich auch nicht, aber ab jetzt wird simplified!
ankaman
17.05.2022 11:21:50 ankaman hat ein Thema kommentiert Was mache wenn man/frau älter wird:  Was ich gerade mache, um auch im Alter gesünder unterwegs zu sein ist eine Raucherentwöhnung. Geholfen hat mir bisher dieses Programm hier: https://www.e-zigarette24.com/dampfer-lexikon/raucherentwoehnungsprogramm/
ankaman
17.05.2022 11:20:19 ankaman hat ein Thema kommentiert Stress macht krank:  Also ich chille meine Base am besten mit einer guten E-Zigarette. Diese muss aber wenn dann auch das ideale Mischverhältnis haben. Siehe dazu: https://www.e-zigarette24.com/dampfer-lexikon/mischungsverhaeltnis/ 
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
06.06.2010  |  Kommentare: 0

Körperkunst oder Modeerscheinung?

Körperkunst oder Modeerscheinung?
   
Tattoos und ihre Bedeutung.

Schon vor 7000 Jahren waren Tattoos als Körperkunst bekannt. Die verwendeten Symbole spiegelten oft die Lebenseinstellung, den Glauben oder bedeutende Momente wider. Kunst, Tradition und Emotion. Heutzutage gibt es tätowierte Menschen, soweit das Auge reicht. Jedoch werden Tattoos immer öfter als modisches Accessoire gesehen.

Ein Tattoo – eine Erinnerung für immer

Wenn man sich für eine Tätowierung entscheidet, sollte man bedenken, dass man es ein Leben lang hat. Von Tattoos, die den gegenwärtigen Trends, aber nicht der eigenen Überzeugung entsprechen, ist abzuraten, denn Trends ändern sich sehr schnell. Auch sollte man sich kein Tattoo machen lassen, nur weil es alle anderen haben. Ein gutes Beispiel ist das „Arschgeweih“: Viele wollten es, viele haben es und einige bereuen es mittlerweile.

In Serien wie Miami Ink werden Menschen gezeigt, die sich nach außergewöhnlichen, prägenden, traurigen oder glücklichen Erlebnissen ein Tattoo stechen lassen. Geschichte, Emotion und Kunst.



Tattoo Conventions

Betritt man eine Tattoo Convention, so schwirrt einem der Klang der summenden Tätowiergeräte entgegen. Begeisterte aller Altersgruppen ziehen durch die Gänge und beobachten gespannt die Tätowierer aus aller Welt und deren Werke.

Im Mai fand die erste Grazer Tatoo Convention statt. Mit Vertretern aus Österreich, Deutschland, Amerika, Ungarn, England, Serbien, Kroatien, Neuseeland und Bulgarien. Am Abend kürte die Jury mit dem Special Guest Mario Barth die besten Werke. Außerdem gab es viele andere Angebote wie Piercings, Abziehtattoos und Bodypainting, Autos und Motorräder, Klamotten und Accessoires, und eine Bühnenshow, die das Programm für die begeisterten Besucher abrundete.



Auch die Kleinsten waren begeistert von der bunten schillernden Welt der verschiedensten Möglichkeiten der Körperkunst.

Auf Conventions kann man aber mehr sehen als „nur“ den Vorgang des Tätowierens. Jeder Tätowierer hat seinen eigenen besonderen Stil. „Wer sich auskennt und richtige Körperkunst will, weiß, wo er suchen muss“,meinte einer der Aussteller. Auch kommen viele, um sich von berühmten Tätowierern verschönern zu lassen.



It’s a women’s job

Unter den Tätowierern finden sich auch einige Frauen. Man möchte meinen, ein eher ungewöhnlicher Job für Frauen, doch diese sind mit Leib und Seele dabei. Eine Tätowiererin aus London meinte: „Es ist eine Kunstform, in die viel Leidenschaft mit einfließt. Immerhin geht es um Körperkunst, die über das Leben hinaus dauert. Leider sind Männer oft skeptisch, meinen, Frauen hätten nicht das Zeug dazu, und wollen lieber von Männern tätowiert werden. Aber im Endeffekt ist nicht das Geschlecht, sondern die Begabung und die Leidenschaft, die einen guten Tätowierer ausmachen.“

Tattoos sind, gut überlegt und schön gemacht, für viele Menschen eine Bereicherung fürs Leben.

(kh & ka)



 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Fernsehen macht keinen Spaß mehr
Anzahl Postings: 5
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 5
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...