Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

marci43
05.08.2022 13:03:53 marci43 hat ein Thema kommentiert Mein Chef macht mich irre: Nun für mich ist die Berufswelt einfach sehr banal und das was ich da mache nehme ich immer weniger ernst, was paradoxerweise meine Arbeitsmoral beflügelt und zu mehr Effizienz führt. Privat lasse ich mich gerade auf neue Weltsichten ein, wie Engelszahlen. Gestern zog ich die Engelszahl 1111 und das passt genau zu meiner aktuellen Einstellung zum Leben.
marci43
05.08.2022 13:00:58 marci43 hat ein Thema kommentiert Reifenproblem: Ich habe mir gerade ein Elektro Quad für Erwachsene mit Straßenzulassung gekauft. Dabei habe ich stets einen Ersatzreifen dabei, sodass mir egal wo ich auch sein mag, ein platter Reifen, nichts ausmacht. Wie immer im Leben ist es ratsam etwas vorausschauend zu handeln.
marci43
05.08.2022 12:56:52 marci43 hat ein Thema kommentiert Stress macht krank: Nun, wir alle haben wohl herausfordernde Leben und es geht stets auch darum entspannten Ausgleich hinzubekommen. Ich habe für mich in meiner Freizeit das Herstellen von Pizza mit einem Pizzaofen entdeckt. Mit dem Kauf von diesem Pizzastein aus Schamot ist es nun perfekt und meine Freunde konnte ich nun schon vermehrt damit begeistern.  
marci43
05.08.2022 08:05:35 marci43 hat ein Thema kommentiert Schöne Damenuhr und Perlenohrringe jetzt zu gewinnen!: Nun, nur wer gut haushaltet kann auch regelmäßig teuren Schmuck unabhängig von Gewinnspielen wie diesem einkaufen. Wer etwas Geld angespart hat ist aber nicht automatisch auf der Siegerspur, unabhängige Finanzberater helfen dabei, dass aus viel noch mehr wird und nicht weniger.  
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
19.07.2013 - gesponserter Artikel  |  Kommentare: 0

PR/Pressemitteilung: Filmmuseum in Venedig und Locarno

PR/Pressemitteilung: Filmmuseum in Venedig und Locarno
Mysterious Object at Noon, 2000, Apichatpong Weerasethakul Batang West Side, 2001, Lav Diaz

Das Österreichische Filmmuseum freut sich, die Einladung zweier neu fertig gestellter Restaurierungsprojekte zu den Filmfestspielen in Venedig und Locarno bekannt geben zu dürfen. Bei den Filmen handelt es sich jeweils um zentrale Werke des jüngeren asiatischen Kinos, die akut vom Verschwinden bedroht waren, da die Originalmaterialien verloren sind bzw. nicht konserviert waren. Beide Beispiele zeigen, dass Filme in vielen Fällen nicht erst Jahrzehnte später restauriert werden müssen, sondern oft schon 10 bis 15 Jahre nach ihrem Kinoeinsatz – vor allem dann, wenn in den betreffenden Regionen keine geregelte Filmarchivierung existiert.

Anfang September zeigt die 70. Mostra del Cinema in Venedig als Welturaufführung die Restaurierung von Apichatpong Weerasethakuls Langfilmdebüt Mysterious Object at Noon, durchgeführt vom Filmmuseum und Martin Scorseses World Cinema Foundation. Der thailändische, 2010 mit der Goldenen Palme von Cannes ausgezeichnete Regisseur hatte seinen Erstling 1999 in No-Budget-Manier gedreht, doch das 16mm-Originalmaterial ging bald danach in Bangkok verloren. Ausgehend vom englisch untertitelten 35mm-Duplikatnegativ, das Weerasethakul 2007 im Österreichischen Filmmuseum deponiert hat, konnte der Film nun mit digitalen Hilfsmitteln restauriert und wieder zugänglich gemacht werden: ein faszinierendes Road Movie in grobkörnigem Schwarzweiß, pendelnd zwischen „Direct Cinema“-Stil und einer märchenhaften Fabel, die sich entlang einer Reise durch Thailand entspinnt.

Schon im August präsentiert das Internationale Filmfestival von Locarno erstmals die vom Filmmuseum durchgeführte Restaurierung von Lav Diaz’ fünfstündigem Epos Batang West Side (2001).  Das erste Meisterwerk des philippinischen Regisseurs – und zugleich sein letzter analog gedrehter Film – wurde in New Jersey und auf den Philippinen hergestellt und beginnt als Kriminalfilm  über einen Todesfall im Drogenmillieu. Die Geschichte weitet sich jedoch rasch zu einer intensiven Identitätsstudie, nicht nur, was den ermittelnden Polizeidetektiv und das Todesopfer betrifft, sondern auch die Welt, der beide entstammen: der philippinischen Diaspora in den USA. Das im Österreichischen Filmmuseum deponierte Originalnegativ diente nun als Ausgangspunkt für die Herstellung einer neu lichtbestimmten und tonrestaurierten 35mm-Kopie. Lav Diaz, der in Locarno als Jurymitglied fungiert und dessen jüngstes Werk Norte soeben in Cannes gefeiert wurde, wird Batang West Side persönlich in Locarno vorstellen.

Die Restaurierungsprojekte wurden in enger Abstimmung mit Apichatpong Weerasethakul und Lav Diaz durchgeführt, die in Wien jeweils mit den Restauratoren des Filmmuseums (Matteo Lepore, Adriana Noviello und Markus Wessolowski) zusammen gearbeitet haben. Die beteiligten Labors waren im Fall von Mysterious Object at Noon: Listo-Film (Wien), L'Immagine Ritrovata (Bologna) und Technicolor Ltd (Bangkok) sowie bei Batang West Side: Synchro-Film (Wien).


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Fernsehen macht keinen Spaß mehr
Anzahl Postings: 6
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 7
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...