Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ankaman
29.06.2022 08:58:58 ankaman hat ein Thema kommentiert Narreteien und ritterliche Feste: Ich liebe auch die Welt der Ritter. Habe dazu eine Webseite aufgebaut, auf der ich schon einige interessante Aspekte rund um das Ritterleben veröffentlichte. Nun geht es allerdings darum, dass meine Webseite im Interent auch gefunden wird. Dazu muss ich nun erstmal ordentlich Suchmaschinenoptimierung lernen und freue mich jetzt schon auf das Ergebnis.
ankaman
29.06.2022 08:57:07 ankaman hat ein Thema kommentiert Sommer-Gewinnspiel bei www.die-frau.ch: Sonnenspray. Nun, ich habe zuletzt zugegeben gar nicht mehr so viele Unternehmungen im Freien gemacht, sodass ich viel davon bräuchte, doch meine Frau kann es sicher gut gebrauchen. Ich habe gerade so viel mit Arbeit zu tun, denn ich möchte bald eine gute Immobilie kaufen. Diese große Auswahl an Immobilien ernöglicht mir aktuell aber noch nicht so viel, aufgrund ein paar fehlenden Kröten.
ankaman
29.06.2022 08:51:42 ankaman hat ein Thema kommentiert Wandtattoos: Was ich auch sehr gerne verschönere, sind Kindergesichter in Form von Kinderschminken. Inspiriert hatte mich dieses Kinderschminken für Ihren Event. Ich bekomme es zwar nicht ganz so gut an meiner Tochter hin, aber soie freut sich dennoch, wenn ich sie in einen Tiger, eine Fee oder sonstiges schminke.
ankaman
29.06.2022 08:49:33 ankaman hat ein Thema kommentiert Schöne Damenuhr und Perlenohrringe jetzt zu gewinnen!: Hey ihr, ich habe auch einen Shop für Damenuhren, die ich selbst kreiere. Das war wirklich ein Projekt mit langer Planung vorab und einem langen Kreativprozess um diese zu entwickeln. Dann brauchte ich noch einen guten Webdesigner. Übrigens: hier findest du einen guten Webdesigner.
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
07.03.2012  |  Kommentare: 0

Sarah Burton: Arbeit an Kate Middletons Hochzeitskleid war magisch

Sarah Burton: Arbeit an Kate Middletons Hochzeitskleid war magisch
Sarah Burton schätzt es sehr, mit dem Entwurf von Kate Middletons Hochzeitskleid betraut worden zu sein und beschreibt diese Erfahrung als ''kostbare, magische Zeit''.

Sarah Burton beschreibt die Arbeit an Kate Middletons Hochzeitskleid als ''magisch''.
Die Kreativchefin des Modehauses Alexander McQueen ist die Designerin der Robe, in der Kate Middleton im vergangenen April dem britischen Prinz William das Jawort gab. Diese Erfahrung sei für sie etwas Außergewöhnliches gewesen, schwärmt Burton und zeigt sich für die Möglichkeit, ein solch bedeutendes Kleid entwerfen zu dürfen, dankbar. ''Es war eine kostbare, magische Zeit, die ich immer zu schätzen wissen werde'', erklärt Burton im Gespräch mit Schauspielerin Sarah Jessica Parker für das 'Interview'-Magazin. ''Ich fühle mich unglaublich privilegiert.''

Obwohl sie bei den British Fashion Awards zur Designerin des Jahres 2011 gekürt wurde, gesteht Burton, nicht immer selbstsicher im Bezug auf ihre Arbeit gewesen zu sein. So erinnere sie sich noch an den Schock den sie verspürte, als ihr der Gründer von Alexander McQueen den Auftrag gab, ein von ihm entworfenes Kleid zu vollenden. ''Lee befestigte das Kleid am Ständer und es sah toll aus. Er hatte es irgendwie halb genäht und sagte: 'Oh, ich gehe jetzt aus. Du kannst das fertigstellen', und ich erinnere mich, gedacht zu haben: 'Ich kann das unmöglich machen!' Ich habe sofort meine Mutter angerufen und sagte: 'Oh mein Gott, wie soll ich das [Kleid] fertigstellen?' und sie sagte: 'Mach einfach weiter''', umschreibt die Modeschöpferin dieses prägende Erlebnis ihrer bisherigen Karriere.

Im Bezug auf ihren früheren Chef Lee Alexander McQueen, der im Februar 2010 Selbstmord beging, äußert Burton zudem, dass er ihrer Meinung nach vornehmlich Wert auf die Betonung weiblicher Formen legte. ''Ich bin der Meinung, dass Lee sich immer mit sehr starken Frauen umgeben hat'', führt die 37-Jährige an. ''Wie er [die Kleidung] für eine Frau geschnitten hat, für eine Frau gemacht hat, alles an der weiblichen Form betonte - es ging um die extreme Betonung der Gestalt einer Frau. Es geht hier immer um starke Frauen.''







Foto & Text : BANG Showbiz





 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen