Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

martha
28.12.2019 15:12:23 martha hat ein Thema kommentiert Kochideen: Hallo, also ich koche auch gerade sehr viele gesunde und vitaminreiche Rezepte. Bei uns ist jetzt der Winter eingebrochen und ich merke, wie sehr mein Körper nach Vitaminen verlangt! Ich war die letzten Tage eigentlich auch immer draußen, aber leider hat sich die Sonne meist hiner den Wolken versteckt. Weil ich mich eben nicht ganz fit fühle, nehme ich gerade einen Multivitaminmix und Vitamin D. Vitamin D schlägt sich ja nicht nur auf die Stimmung, sondern trägt auch zu einem stabilen Immunsystem bei, wie Frau Drexel auf ihrem Blog schön verständlich beschreibt: baerbel-drexel.de Die Rezepte, die mir gerade sehr liegen, sind die unterschiedlichsten Eintopfrezepte. Da finde ich besonders auf Instagram im Moment viel Inspiration! Viele liebe Grüße, Martha
martha
28.12.2019 15:08:02 martha hat ein Thema kommentiert Warum Frauen keinen Sport schauen?: also ich schau auch Sport!
martha
28.12.2019 15:07:34 martha hat ein Thema kommentiert Aller "Mannfang" schwer: naja, mehr oder weniger :) kommt drauf an wie anspruchsvoll man ist :)
martha
28.12.2019 15:06:57 martha hat ein Thema kommentiert Online schenken ?: Mach ich, gerade bei Freundinnen, die weiter weg wohnen!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
13.04.2015  |  Kommentare: 0

Mutterwärme nur für Tierkinder, nicht jedoch für Menschenkinder?

Mutterwärme nur für Tierkinder, nicht jedoch für Menschenkinder?
Die Psychologen und die Mediziner leben jedenfalls gut von der fehlenden Mutterwärme!

Heidi Strobl, die Essensspezialistin des Freizeit-Magazins der österreichischen Zeitung Kuriers, Wien, berichtet in deren Freizeitmagazin am 04. April 2015 unter dem Titel „Ein Hahn namens Piepser“ über die Aufzucht eines Kükens, mitsamt anschaulicher Fotos, durch sie.

Frau Strobl schildert darin sehr augenscheinlich und eindrucksvoll, wie dieses Küken nur in ihrer Achselhöhle einschlafen konnte und wie das Küken ihr immer und überall nachlief und ihre Nähe suchte.

Es wäre interessant, ob man daraus Rückschlüsse auf Eigenschaften als Mutter gegenüber den Menschenkindern ziehen kann und ob dann die Kinder auch an der Mutterbrust, in den Mutterarmen, einschlafen können oder ob diese vom Säuglingsalter beginnend im Kinderwagen, in der Babywiege, im Tragekorb und im eigenen Bettchen ohne diese Mutternähe leben müssen.

Laut Dr. Julia Rüschm www.ruesch,info, von der ARGE Psychosomatik Dr. Julia Rüsch, Univ. Prof. Dr. Hans-Georg Zapotoczky & Partner, Fragebogen Test Rat unter www.loosreport.com braucht der Säugling, das Kleinkind dasselbe wie die Welpen (kleine Hunde) die Mutter im selben Bett, tragen statt Stubenwagen, Kinderwagen ohne Trage"religion", wie eine Affenmutter, getragen - egal wie.

Das Mädchen sagte, ich habe nie verstanden, dass ich als kleines Mädchen allein liegen musste, aber der große Mann ist im Bett der Mutter - warum?

Die Psychologen und die Mediziner leben jedenfalls gut von der fehlenden Mutterwärme!
 


Bernadette Wukounig




-------- Originalnachricht --------
Betreff: AW: Küken zum Hahn (137429)
Datum: 2015-04-13 14:14
Von: Strobl Heidi <Heidi.Strobl@kurier.at>


 
ja, doch oft. aber vieles vergisst man ja auch... alles liebe, hs

-------------------------

 GESENDET: Montag, 13. April 2015 13:04
 AN: Strobl Heidi
 BETREFF: Küken zum Hahn (137429)

Küken zum Hahn

Liebe Frau Strobl,

Sie schreiben in Ihrem Artikel
heidi-strobl-ueber-ihren-hahn-namens-fiepser
wörtlich

„nahm es in meine warmen Hände. Da bewegte sich der winzige Schnabel
im Ei. Auf und zu, kaum merkbar. Panik. Es lebt! Wärme,“

„Behutsam lege ich das Küken auf meinen Bauch, ein dunkles Leiberl
drüber, die Sonne scheint drauf. In dieser Höhle entwickelt sich im
Laufe von ein paar Stunden ein flauschiges Bilderbuchküken.“

„Entspannen können sie sich aber nur in Geborgenheit. Stecke ich das
Küken unter meinen Pullover, verkriecht es sich in der Achselhöhle.
Und wird aus "fieps, fieps" "gruuu", "gruuu", ist es eingeschlafen“

Welpen liegen gleichartig bei der Hündin.

Meine Frage ist Ihr Kind auch so auf Ihrer Haut eingeschlafen? Oder in
einer Wiege, Baby- und dann Kinderbett?

Liebe Grüße

Bernadette

AW: Küken zum Hahn (137421)

Von Strobl Heidi


DatumHeute 09:57

hallo liebe bernadette, ich verstehe ihre frage nicht ganz.

aber: das kind schläft in seinem bett. und für das küken haben wir in
einem karton ein "bettchen" gerichtet, in das ich es jeden abend
gesteckt habe.

liebe grüße, hs



Gesendet: Montag, 13. April 2015 09:35

An: Strobl Heidi

Betreff: Küken zum Hahn (137421)

Küken zum Hahn

Sehr geehrte Frau Strobl,

ich nehme Bezug auf den Artikel in der „Freizeit" vom 04. April 2015,
in welchem Sie über ein von Ihnen aufgezogenes Küken zum Hahn
berichten.

Es würde mich interessieren, da Sie offensichtlich auch Mutter sind, ob
Ihr Kind bei Ihnen geschlafen hat oder wie üblich in einem extra
Bettchen.

Mit besten Dank für Ihre Rückantwort und herzlichen Grüßen verbleibe
ich

Bernadette


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Marzipan Germzopf

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...