Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

annalena
07.06.2020 22:45:25 annalena hat ein Thema kommentiert Was frühstückt ihr am liebsten?: Ich frühstücke jeden Morgen einen selbstgemachten Smoothie. Im Moment habe ich mir auch angewöhnt immer Rote Beete Pulver von Vitaminexpress mit hinen zu geben. Das deckt meinen Eisenhaushalt perfekt. Kann ich eigentlich jeder Frau nur empfehlen. Wir leiden ja quasi an chronischem Eisenmangel. ;) 
annalena
07.06.2020 22:45:04 annalena hat ein Thema kommentiert Was frühstückt ihr am liebsten?: Ich frühstücke jeden Morgen einen selbstgemachten Smoothie. Im Moment habe ich mir auch angewöhnt immer Rote Beete Pulver von Vitaminexpress mit hinen zu geben. Das deckt meinen Eisenhaushalt perfekt. Kann ich eigentlich jeder Frau nur empfehlen. Wir leiden ja quasi an chronischem Eisenmangel. ;) 
rrikk44
04.06.2020 13:13:50 rrikk44 hat ein Thema kommentiert Fernsehen macht keinen Spaß mehr: Ich kann da auch noch diese Seite empfehlen, wenn man ab und zu gerne mal spielt. bookofratricks.eu/ Macht auch sehr viel Spaß,
sarree
25.05.2020 10:47:44 sarree hat ein Thema kommentiert Neuer Rucksack für die Arbeit: Ja das kenne ich nur zu gut, mein Freund ist da auch kein Experte wenn es um Mode geht.Ich habe selbst gerade nach einen trendigen Rucksack für die Arbeit gesucht und hab mir mal die unterschiedlichen Anbieteter genau angesehen und mir auch die Testberichte gelesen.Die Seite ist da sehr gut finde ich. rucksaecke-testsieger.de/news/ Liebe Grüße
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
30.03.2010  |  Kommentare: 0

Ein Kind im Kreuzfeuer der Eltern

Ein Kind im Kreuzfeuer der Eltern
Mutter verliert ihr Kind an brutalen Vater, weil das Gericht zum "Wohl des Kindes" entschieden hat.

Welche Rechte hat eine Mutter auf ihr Kind? Wer darf entscheiden, was dem Wohl des Kindes dient?

Sandra M. ist eine Mutter, die gezwungen ist, um ihr Kind zu kämpfen.

Während eines Urlaubes in Griechenland verliebt sich Sandra M. in einen Taxifahrer. Kurz darauf folgt die Heirat. Doch bald schon entdeckt die in der Zwischenzeit werdende Mutter in ihrem Mann eine ganz andere Person – eine Person voller Gewalt. Dass dieser Mann ein Tyrann ist, weiß nur ein einziger Mensch - Sandra M. selbst, denn weder Polizei noch Botschaft wurden benachrichtigt. Von der Familie des Mannes bekam die Frau nur einen Ratschlag: In die Kirche beten gehen. Daraus folgend flieht Sandra M. nach Linz, der Sohn bleibt unter ihrer Obhut.

Der verlassene Mann konnte seinen Stolz nicht hinunterschlucken, gab seinen verletzten Gefühlen freien Lauf und zog dadurch das Kind in die Probleme der Erwachsenen hinein. Sollte Sandra M. zurück nach Griechenland kommen, würde sie wegen Kindesentführung verhaftet. Seitdem zieht die Mutter von Behörde zu Behörde und schildert ihre Situation und ihre Angst, das Sorgerecht für das eigene Kind nicht behalten zu dürfen. Bis zur Entscheidung des Gerichtes: Das Kind wird nach Griechenland zu seinem Vater, den es kaum kennt, ziehen müssen. Wie es heißt, „zum Wohle des Kindes“.

Die einzige Möglichkeit, die die Mutter jetzt noch hat, um den Kontakt zum Kind nicht zu verlieren, ist, mitzufahren. Mit seinen drei Jahren hat der Junge noch kein Recht, für sich selbst entscheiden zu können, und somit wird die Entscheidung für ihn getroffen. Wird sein Vater Recht behalten, muss der Kleine mit ansehen, sogar miterleben, wie seine Mutter leidet, denn ihn alleine zu lassen, das kann und will sie nicht.

Bleibt der Junge aber in Österreich, wird er ohne Vater aufwachsen müssen, vielleicht wird er ihn sogar niemals sehen können. Was ist in dieser Situation für das Kind wirklich das Beste? Reichen ein paar Wochen mit einem der Elternteile, um ein Vertrauen aufbauen zu können? In Anwesenheit des Jugendamtes?

Der Prozess wird sich noch lange hinziehen. Schlimmstenfalls würde sogar ein Abschieben in ein Kinderheim in Griechenland oder das Leben alleine beim handgreiflichen Vater bevorstehen. Welches „Wohl“ das Kind am Ende annehmen muss, ist noch offen.

(vs)






 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...