Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

gitta
19.05.2019 20:13:12 gitta hat ein Thema kommentiert Garten?: [QUOTE=uli3112]  Dein Beitrag ist zwar schon eine Weile her, ich antworte aber trotzdem mal    Wir sind letztes Jahr in ein Haus gezogen und haben nun auch einen Garten. Habe letzten Sommer nur ein kleines Beet mit Petersilie, Rosen und einigen anderen Blumen gepflanzt. Im Herbst habe ich dann zwei kleine Beete vor der Terrasse gestaltet und mit Frühlingsblumen bepflanzt. Mal schauen, ob sie den Winter überleben. Die Pflanzen zum Überwintern habe ich in unserer ilesto.com Gartenhütte verstaut. Also, wie du siehst, sind wir noch ganz am Anfang, aber Spaß macht es wirklich! Werden aber nicht den Garten auf einmal gestalten, sondern wie bisher nach und nach. Finde es jetzt erst einmal am schwierigsten, den Garten einzuteilen, also, wo sollen die Wege hin, wo Beete, wo Bäume und wo in ein paar Jahren vielleicht auch mal ein Pool. Aber das wird schon :)   [/QUOTE] Hallo, und haben sie den Winter gut überstanden? Ich habe dieses Jahr meinen ersten Frühling mit Garten und unsere Vormieter haben den Garten so schön gestaltet, dass ich beinahe jeden Tag, gerade jetzt im Frühling, neue Pflanzen entdecke. Ich bin schon gespannt, was ich auch noch alles lernen werden! Liebe Grüße, Gitta
gitta
19.05.2019 20:10:21 gitta hat ein Thema kommentiert Warum Frauen keinen Sport schauen?: HÄ??
gitta
19.05.2019 20:10:06 gitta hat ein Thema kommentiert Neuer Rucksack für die Arbeit: Ich finde auch Wanderrucksäcke sehr gut für den Rücken! lg
gitta
19.05.2019 20:09:45 gitta hat ein Thema kommentiert Reifenproblem: ja genau!!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
11.03.2010  |  Kommentare: 0

Der Elternführerschein

Der Elternführerschein
Was man im Umgang mit dem eigenen Kind noch lernen kann.

Jeder Elternteil besitzt einen angeborenen Instinkt, der ihnen sagt, was dem Kind gut tut und was ihm schadet. Jedoch verweisen die Politiker auf die in der letzten Zeit steigenden Quoten von Gewalt und Missbrauch in den Familien und sagen, dass Eltern einen Elternführerschein brauchen.

Allgemein wird empfohlen, dass bereits während der Schwangerschaft spezielle Kurse über den Umgang mit einem Kind und dessen Erziehung gemacht werden sollten. Dabei geht es um drei Hauptpunkte: das Wissen über Kleinkinder, das Wissen über Schulkinder und das Wissen über Jugendliche. Der alltägliche Stress, Müdigkeit und Überforderung, wenn eine Person mehr im Haushalt ist, machen es Eltern nicht immer einfach, das Leben zu meistern. Dadurch entsteht Unzufriedenheit, die die Kinder natürlich mitbekommen. Spielen, Hilfe bei den Hausaufgaben oder einfach nur die Beschäftigung mit dem Kind bleiben allzu oft nach einem anstrengenden Arbeitstag der Eltern auf der Strecke.

„Starke Eltern, starke Kinder“, heißt einer der Kurse, der durch die Jugendwohlfahrt angeboten wird. Im Vordergrund steht das ABC der guten Kommunikation: Zuhören. Weiters wird gelernt, der Situation angemessen zu agieren, Konflikte zu entschärfen bzw. nach Lösungen zu suchen. Durch Eigenverantwortung und Stärkung der Eltern, aber auch dadurch, dass die Eltern dem Kind mehr zumuten, wird Selbständigkeit gefördert. Ebenfalls zu lernen ist, die Kinder zum richtigen Zeitpunkt zu behüten, aber ebenso loszulassen, sie bei ihren Anfängen zu unterstützen, anstatt sie nur zu bevormunden. Auch Kinder sind soziale Wesen mit ihren Wünschen und Bedürfnissen, sie haben unterschiedliche Charaktere und Emotionen, und dies alles muss wahrgenommen und respektiert werden.

Die Kurse werden unter anderem von unabhängigen Organisationen veranstaltet. Einzelne Informationen, sowie Hilfe, Fragen und Lösungen bei eventuellen Sorgen kann man sich von Erziehern, Pädagogen und Hebammen holen. Die Dauer eines Kurses beträgt im Durchschnitt 18 Einheiten und ist in unterschiedliche Gruppen aufgeteilt: Allgemeine Kurse, Ergänzungskurse, wo man sich Informationen z.B. über Säuglinge oder Kleinkinder holen kann, und Vorträge zu spezifischen Themen wie Ernährung, Scheidung, Schuleintritt. Wenn man diese Kurse erfolgreich besucht, bekommt man den sogenannten Elternführerschein, die Bescheinigung, das nötige Wissen für den Umgang mit dem eigenen Kind erlangt zu haben.

Der Elternführerschein ist freiwillig, und selbst, wenn man ihn hat, ist es nicht anders als beim Autoführerschein: Es gibt auch schlechte Autofahrer. Man muss sich also immer wieder in Erinnerung rufen, welche Regeln es zu befolgen gilt. Aber zumindest sind diese Kurse ein Anfang, und um die Pflicht für solche Kurse wird zurzeit hart gekämpft.

(vs)





 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Minz-Sirup - Erfrischender Sirup ideal für die ganz heißen Tage.

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...