Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

elli
21.03.2019 13:17:13 elli hat ein Thema kommentiert Fensterbank Gestaltung?: Hallo, also bei mir sind die Fensterbänke je nach Zimmer unterschiedlich gestaltet. In der Küche habe ich auch einige Kräuter am Fensterbrett stehen, da kann ich beim Kochen direkt hinüber greifen und diese verwenden. Im Wohnzimmer habe ich so einen netten Erker in dem der Cappuccino Hängesessel von haengemattenshop.com/amazonas/haengesessel hängt. Rundherum habe ich mir einen kleinen Urwald aus unterschiedlichen Pflanzen kreiert. Auf der Fensterbank direkt steht nur eine hübsche Kerze und ansonsten wenig. Im Wohnzimmer habe ich auch drei Orchideen auf der Fensterbank. So hat jedes Zimmer seine Eigenheit! Alles Liebe, Elli
elli
21.03.2019 13:14:25 elli hat ein Thema kommentiert Neuer Rucksack für die Arbeit: Ich mag gerne so richtige Outdoor Rucksäcke, die sind besser für den Rücken!
elli
21.03.2019 13:12:55 elli hat ein Thema kommentiert Online schenken ?: Ne, Schuhe passen sehr oft nicht, wenn man sie nicht anprobiert hat!
solan
16.03.2019 01:06:53 solan hat ein Thema kommentiert Guter Concealer?: [QUOTE=zitronenbonbon] Müller hat eine neue Linie für sehr empfindliche Haut. "Belle" Die Farbauswahl ist leider nicht gerade berauschend aber die Concealer sind echt Top [/QUOTE] So viele verschiedene Hauttypen gibt es doch gar niht in unserem Raum.
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
13.06.2018  |  Kommentare: 0

Glück im Unglück

Glück im Unglück
„The odd couple“ im Vienna English Theater.

Philip Dart bringt seine Version vom legendären Stück  „The odd couple“, das bereits in den 60er Jahren seinen Ruhm am Broadway bewiesen hat sowie danach zahlreiche Verfilmungen erfuhr, auf die Bühne des Vienna English Theater. 
 
Felix wird von seiner Frau verlassen. Kein Wunder, denn Felix ist kein Mann. Statt sich zusammenzureißen und sich als ein Erwachsener zu benehmen, versucht er zuerst, sich das Leben zu nehmen und endet dann in einer selbstbemitleidenden Depression. Oscar, der selbst vor kurzem eine Scheidung erlebt hat, bietet Felix an, bei ihm zu bleiben, um gemeinsam mit der Situation klarzukommen. Doch Felix wird zu seinem Horrortraum. Der Mann ist nämlich ein „Desperate Housewife“. Er kocht gerne, sein Hang zur Sauberkeit grenzt an eine Krankheit, er ist allergisch gegen alles bis auf sich selbst und positiv kann er auch nicht sein, Selbstmitleid ist sein zweiter Name. Das Zusammenleben von Oscar und Felix führt dermaßen zu einer Absurdität, dass beide zusammen wie ein frisch vermähltes Ehepaar wirken. Als Oscar von der Arbeit zu spät nach Hause kommt, wird er von Felix ausgeschimpft, weil dieser nun das Essen wieder warm machen muss und auch noch eine halbe Stunde auf ihn warten musste. Als Oscar zwei benachbarte Frauen zum Abendessen einlädt, verpatzt Felix das Vorhaben von Oscar, eine der Schwestern ins Bett zu bekommen, weil der erste sie zu sentimentalen Gesprächen verleitet, die sich Oscar obendrauf noch die ganze Nacht lang anhören muss. Alles in allem ein Irrenhaus.  Der Ausgang ist allerdings bescheiden. Beide gehen im Endeffekt auseinander, wobei jeder für sich etwas aus der Situation mitnimmt und vom anderen lernt: Felix überwindet seine Angst vor einer neuen Beziehung und zieht zu den Schwestern aus der Nachbarschaft von Oscar. Oscar spart durch das Kochen von Felix Geld, mit welchem er diesmal rechtzeitig Alimente zahlen kann und stößt damit auf ein offenes Ohr bei seiner Ex-Frau. 
 
Philip Dart zeigt in „The odd couple“ sowie wie Männer mit einer Scheidung umgehen und wie dies Frauen tun. Während Männer in diesem Stück eine Scheidung schweren Herzens annehmen, freuen sich Frauen über ihre wiedergewonnene Freiheit. 
 
Brillantes Schauspiel von Tim Walton (Felix Ungar), Alexander Warner (Oscar Madison) und den Poker-Freunden von beiden: Tim Dewberry (Speed), Gerry Lynch (Murray), Mark Katz (Roy), Ed Eales-White (Vinnie) sowie den zauberhaften Schwestern Madeleine Joseph (Gwendolyn Pigeon) und Holly Smith (Cecily Pigeon).
 
Ein Abend zum Lachen und Dahinschmelzen. 


Foto: Reinhard Reidinger


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Fernsehen macht keinen Spaß mehr
Anzahl Postings: 1
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 5
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...