Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

gitta
19.05.2019 20:13:12 gitta hat ein Thema kommentiert Garten?: [QUOTE=uli3112]  Dein Beitrag ist zwar schon eine Weile her, ich antworte aber trotzdem mal    Wir sind letztes Jahr in ein Haus gezogen und haben nun auch einen Garten. Habe letzten Sommer nur ein kleines Beet mit Petersilie, Rosen und einigen anderen Blumen gepflanzt. Im Herbst habe ich dann zwei kleine Beete vor der Terrasse gestaltet und mit Frühlingsblumen bepflanzt. Mal schauen, ob sie den Winter überleben. Die Pflanzen zum Überwintern habe ich in unserer ilesto.com Gartenhütte verstaut. Also, wie du siehst, sind wir noch ganz am Anfang, aber Spaß macht es wirklich! Werden aber nicht den Garten auf einmal gestalten, sondern wie bisher nach und nach. Finde es jetzt erst einmal am schwierigsten, den Garten einzuteilen, also, wo sollen die Wege hin, wo Beete, wo Bäume und wo in ein paar Jahren vielleicht auch mal ein Pool. Aber das wird schon :)   [/QUOTE] Hallo, und haben sie den Winter gut überstanden? Ich habe dieses Jahr meinen ersten Frühling mit Garten und unsere Vormieter haben den Garten so schön gestaltet, dass ich beinahe jeden Tag, gerade jetzt im Frühling, neue Pflanzen entdecke. Ich bin schon gespannt, was ich auch noch alles lernen werden! Liebe Grüße, Gitta
gitta
19.05.2019 20:10:21 gitta hat ein Thema kommentiert Warum Frauen keinen Sport schauen?: HÄ??
gitta
19.05.2019 20:10:06 gitta hat ein Thema kommentiert Neuer Rucksack für die Arbeit: Ich finde auch Wanderrucksäcke sehr gut für den Rücken! lg
gitta
19.05.2019 20:09:45 gitta hat ein Thema kommentiert Reifenproblem: ja genau!!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
08.11.2011  |  Kommentare: 0

Demokratie, die Show – Folge 10 im Grazer Schauspielhaus

Demokratie, die Show – Folge 10 im Grazer Schauspielhaus
Vor Beginn der Show, welche die Frage aufwirft, ob denn eine andere Politik möglich ist, wird ein Fragebogen verteilt, die Auswertung desselben erfährt man nach der Pause.

Ein Fenster zum Hof "switcht" auf befragte Leute von der Straße und Rede haltenden Politikern.

Die beiden Haupt-Moderatoren, Geld verteilend und sarkastisch, jung und sympathisch, kritisch und aufmüpfig, machen die Show zu einem besonderen Entertainment.

Es ist die Meinung der Zuschauer gefragt.

Für wieviel Geld sagen Sie Ihre Meinung zu Politik? Erstaunlich, wie unkäuflich man ist, wenn es um die eigene Meinung zur Politik geht.
Für oder gegen was würden Sie demonstrieren? Die Antworten reichen von Gerechtigkeit ohne Strache bis zum billigen Essen und guten Trinken.

Der erste Stargast, Michael Völker vom Standard, bringt ein anschauliches Beispiel dafür, wie Innenpolitik nicht funktionieren kann: In den U-Ausschüssen des Innenministeriums gibt es für die Stellenausschreibung, die innere Revision und die Korruptionskontrolle ein- und dieselbe Stelle. Als Lösung schlägt er vor, neben Faymann und Spindelegger einen dritten Mitspieler zu setzen. Auf die Frage, ob er sich als Journalist gerne mit Innenpolitik beschäftigt, kommt die negative Antwort, er habe nichts anderes gelernt.

Der 2. Gast, David Mayer, arbeitsloser Historiker, rät zum Beitritt zu Gewerkschaften und sozialen Bewegungen, um radikalen Reformen eine Chance zu geben. Vom Tagesgeschäft der Politik hat er sich verabschiedet und meint den Kapitalismus als Geldinvestitions- und vermehrungsphänomen als ein Übel des Ganzen entlarvt zu haben.

Max Lercher, der Telefongast, rechnet mit seiner eigenen Partei ab und bezeichnet in dem Sinn die SPÖ als Systemerhaltungspartei.


Der 3. Studiogast, Erhard Busek, erzählt von seiner neu gestarteten Initiative und den Fehlern, die er und andere Politiker gemacht haben und noch immer machen. Er bereut es, zu unentschlossen Dinge durchgesetzt zu haben. Das Bildungsvolksbegehren scheitert seiner Meinung nach an vielen Punkten.

Zuletzt stellt sich die Frage, ob denn moralische und rechtliche Gerechtigkeit besser eine Sache der Politik oder der Gerichte ist und kommt zumindest Herr Busek zum Schluss, dass die Gerichte doch besser sein müssen, da in der Politik schon so viel passiert ist.
Gespannt bis zum Schluss ist man geneigt sitzen zu bleiben, bis der Letzte gegangen ist und freut sich schon auf die nächste Show.

BS

Fotos: Johannes Gellner



 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Fernsehen macht keinen Spaß mehr
Anzahl Postings: 1
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 5
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages

Juan Carlos

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...