Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

zitronenbonbon
04.04.2018 11:45:04 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Was frühstückt ihr am liebsten?: Ersetze Haferflocken durch Cluster von kellogs und du beschreibst mein Frühstück ;-) Haferflocken alleine sind mir einfach zu fad
zitronenbonbon
04.04.2018 11:44:07 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Guter Concealer?: Müller hat eine neue Linie für sehr empfindliche Haut. "Belle" Die Farbauswahl ist leider nicht gerade berauschend aber die Concealer sind echt Top
zitronenbonbon
04.04.2018 11:42:43 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Ist das Erste Mal schuld an der Orgasmuslosigkeit der Frauen?: Ich könnte mir auch vorstellen dass das Erste Mal total schön und sinnlich sein könnte wenn Junge und Mädchen in einem luftleeren Vakuum aufgewachsen wären. Man muss dann nicht verkrampfen weil man sich nicht schämt und locker über alles reden. Und der Junge hat nicht so komische Pornomäßige Versagensängste
zitronenbonbon
04.04.2018 11:38:25 zitronenbonbon hat ein Thema kommentiert Mein Chef macht mich irre: Schräg! Bist du denn in der Buchhaltung tätig? Wenn diese Software eine Art Spy-Software sein sollte kann ich mir das aber kaum vorstellen. Das müsste der Chef mit euch kommunizieren. Das Datenschutzgesetz wurde ja immer wieder (leicht) verschärft und Arbeitgeber müssen sogar mit Freiheitsentzug rechnen, wenn sie ihre Arbeitnehmer nicht aufklären. Ist nämlich illegal Außerdem hat deine Kollegin ja nicht das Spesen-Konto geplündert oder Büro-Invventar geklaut sondern einfach Fehler bei der Arbeit gemacht. Vielleicht ist das programm einfach nur ein neues Analyse Tool das die AAbrechnung erleichtern soll wie: https://www.industry-press.com/business-analytics-tools/ Am Ende ist das wirklich nur ein Missverständnis. Frag mal Kollegen was die dazu sagen. Viel Glück!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
25.04.2011  |  Kommentare: 0

Madame Tussauds in Wien

Madame Tussauds in Wien
   
Am Riesenradplatz befindet sich seit kurzem das neue eröffnete Museum „Madame Tussauds“.

Bei unserem Erstbesuch im Museum, konnte ich kaum fassen, wie echt einige der ausgestellten Figuren aussahen.

Die Wachsfiguren sind in verschiedene Bereiche einteilt, wie Hollywood Stars, Politiker, Visionäre und Historische Persönlichkeiten. Ich war gespannt auf die Stars, und als ich Michael Jackson  sah, ich war schon überrascht wie klein er war. Alle Wachsfiguren entsprechen  ihren tatsächlichen Maßen und nach „Madame Tussauds“-Tradition spenden die Stars auch ihre eigene Kleidung für die Wachsfiguren spenden.

Der Prozess der Herstellung ist nicht ganz einfach. Der erste Schritt heißt „Sitting“ , das beinhaltet persönliches Treffen mit den betreffenden Personen, bei dem die Fotos geschossen werden, oft mehr als 150, die Maße werden genommen, und es muss auf jedes Detail geachtet werden, denn genau die Details sind wichtig, um eine Wachsfigur zu erschaffen, die den Charakter und die Persönlichkeit der Person ausstrahlt.

Weiters wird ein sogenanntes Metallskelett erstellt. Auf diesem wird die Körperform aus Ton nachmodelliert, allein die Herstellung des Kopfes beansprucht ungefähr sechs Wochen!

Am Ende werden „Negative“ für den Körper und den Kopf getrennt hergestellt, wenn alles fertig ist, wird die Figur mit heißem Wachs gegossen. Wenn das Wachs abgekühlt und  hart geworden ist, wird der Kopf aus der  Form  genommen, und bekommt Augen aus Acrylglas und echte Haare. Das Auftragen der Farbe auf das Gesicht ist sehr wichtig, denn die Wachsfiguren müssen „lebendig“ ausschauen.

Die Geschichte von „Madame Tussauds“ beginnt in Frankreich, als Marie Grosholtz, später bekannt als Madame Tussaud, ihre erste Wachsfigur, den  berühmten Schriftsteller und Philosophen Francois-Marie Arouet Voltaire, modellierte.

Mittlerweile ist das Museum „Madame Tussauds“ berühmt und zur Tradition geworden, vor allem wenn man sich in London befindet. Aber ab heuer gibt es auch in Wien endlich die Möglichkeit den Stars näher zu kommen…

  SB

Fotos: K. H.


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 4
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Haben Sie zu Weihnachten einen echten oder einen Plastikbaum?