Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

jeanette
02.04.2024 13:58:41 jeanette hat ein Thema kommentiert Fensterbank Gestaltung?:  Das kommt sicherlich darauf an, wie das Zimmer gestaltet ist. Wir haben uns z.B. für das Wohnzimmer neue Riviera Maison Sideboards gegönnt. Diese sind so gestellt, das sie keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sind. Damit sie aber auch gut zur Geltung kommen, steht nichts auf der Fensterbank, um den Raum nicht zusätzlich zu verdunkeln. In anderen Räumen sieht das ganz anders aus, da stehen viele Pflanzen auf dem Sims
alexomelko4323
03.03.2024 19:37:20 alexomelko4323 hat ein Thema kommentiert Geocaching- Moderne Schatzsuche:  cool
444dd
01.03.2024 13:22:39 444dd hat ein Thema kommentiert Fensterbank Gestaltung?:  Wir habe bei uns auch eine Fensterbank, und wir haben uns jetzt auch hier eine sehr gute Palletheizung gekauft.https://www.ofen.de/pelletheizung Damit können wir längerfristig auch etwas Strom sparen.
blehhan
25.02.2024 10:39:39 blehhan hat ein Thema kommentiert Das bisschen Haushalt....: Montenegro ist nicht nur für seine atemberaubende Landschaft und sein angenehmes Klima bekannt, sondern auch für seine wachsende Wirtschaft und die günstigen Investitionsmöglichkeiten im Immobiliensektor. Mit der steigenden Nachfrage nach Wohnraum und Gewerbeflächen bieten sich hier zahlreiche Chancen für potenzielle Investoren. Die Vielfalt der Immobilienoptionen reicht von luxuriösen Villen mit Meerblick bis hin zu erschwinglichen Apartments in lebhaften Städten. Zudem locken attraktive Steuervorteile und ein einfaches Genehmigungsverfahren für Immobilienkäufe Auswanderer aus aller Welt an. Für weitere Informationen über Immobilien in td {border: 1px solid #cccccc;}br {mso-data-placement:same-cell;}Bar Montenegro immobilien besuchen Sie immobilien-in-montenegro.com.td {border: 1px solid #cccccc;}br {mso-data-placement:same-cell;}
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
 
 
14.02.2012  |  Kommentare: 0

In the land of blood and honey

In the land of blood and honey
   
Berlinale Special

Noch während der Dreharbeiten wurde um den Film viel Wind gemacht.   Ich muss leider schon am Anfang sagen umsonst.
Der Film hatte seine Prämiere bei der Berlinale und bei der Pressekonferenz waren mehr Menschen als im Kinosaal. Was leider ein Zeichen dafür ist, dass es mehr um Angelina Jolie geht, als um den Film selbst…

Wir schreiben das Jahr 1992, Ajla (Zana Marijanovic), eine muslimische Bosnierin, bereitet sich in der Wohnung ihrer Schwester auf ein Date mit Danijel (Goran Kostic), dem christlichen Serben vor.  Was ein schöner Abend werden sollte, wird zur Katastrophe als die Bombe explodiert. Das Lachen und Tanzen wird durch Explosionen unterbrochen und deutet darauf hin, was niemand  glauben wollte: den Krieg.

Kurz danach kommt die serbische Armee und nimmt Ajla mit anderen Frauen mit. In dem Gebäude, wo sie hingebracht wird, ist Danijel als Kommandant tätig. Gleich am Anfang rettet er sie vor der Vergewaltigung und versucht sie immer zu schützen, so viel wie in dieser Situation möglich ist.  Um nicht zu viel zu verraten, werde ich hier aufhören.

Die Liebegeschichte des Pärchens hat eine zentrale Rolle in dem Film. Durch das Pärchen wird der Krieg beobachtet, wie er die Menschen beeinflusst, ob die Liebe stärker ist als der Krieg. Und das ist sie nicht. Der Film hatte einen guten Anfang, vor allem wenn man sich mit der Thematik auskennt (z.B. fängt der Film mit dem Text aus dem Lied „Zemlja“ (Land) von Ekv : „ovo je zemlja za nas ovo je zemlja za svu nasu decu“ – "das ist das Land für uns, das ist das Land für alle unsere Kinder“). Was natürlich eine Symbolik hat, aber leider nicht mit einem Untertitel versehen wurde.

Die schauspielerischen Fähigkeiten im Film sind von den meisten Schauspielern ziemlich gut, was leider daran liegt, dass viele von ihnen selbst  den Krieg erlebt haben. Der Beste, wie es auch zu erwarten war, natürlich neben Zana Marijanovic, Rade Serbedzija. Er hat noch einmal gezeigt, dass die Rolle des Führers, egal  in welchem Kontext, ihm am besten passt.

Zana Marijanovic hat in der Rolle überzeugt und hat es geschafft zu zeigen, dass wenn man die größte Angst hat, nichts sagt und der Fokus einfach nur auf einer Sache liegt - zu überleben. In der Situation, wo du nicht als Mensch betrachtet wirst, hast du auch nichts zu sagen.
Goran Kostic hat meiner Meinung nach die schwierigste Rolle. Am Anfang war er überraschend gut, aber später wurde er schlechter. Als ob er selber nicht mehr an die Geschichte glaubte.

Der erste Teil des Filmes war gut und ziemlich realistisch, bei einigen Szenen wo Kinder involviert sind, gab es Menschen die den Saal verlassen haben. Ich, als eine die den Krieg als Kind miterlebt hat, fand den ersten Teil gut und realitätsnah, ich war auf den Rest gespannt, doch dann kam die Enttäuschung.

Ab der Mitte wird der Film einfach schlecht bzw. wird  zu einer Hollywood-Story. Und Hollywood hat nichts im Balkan verloren.  
Angelina Jolie hat den Faden wie auch die Kontrolle über die Kamera verloren, und hat uns das Drama serviert, das man in Hollywood Filmen zu sehen bekommt. Einfach zu viel, realitätsfern, zu dramatisch, als ob der Krieg selbst nicht genug war. Ja, das war ihr erster Film, aber sie ist in dieser Branche seit sie ein Kind war...

Manchmal brauchen Filme die Geschichte mit Anfang und Ende nicht, weil echte Lebensgeschichten keine klare Reihenfolge, wie der Krieg in Ex-Jugoslawien, haben. Wann hat es wirklich begonnen - weiß keiner genau - und ob es wirklich beendet ist, ist auch nicht sicher. Nach dem Screenig im vollen Saal, als die Lichter noch aus waren, rief jemand laut „Braca Srbi“.  Hat der Krieg nicht mit diesem Aufschrei begonnen?

Sandra Bakula

Fotos: Berlin Film Festival


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Fernsehen macht keinen Spaß mehr
Anzahl Postings: 8
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 7
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...