Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ankaman
28.11.2022 13:05:33 ankaman hat ein Thema kommentiert Jennifer Aniston hält nichts von Diäten: Daran ist ja jetzt erst einmal nichts verwerflich. Man sollte aber dennoch darauf achten, dass man ausreichend Protein zu sich nimmt. Am besten das folgende, welches ich euch sehr empfehlen kann: https://www.kraftmahl.de/test/su-wpi-90
ankaman
28.11.2022 12:57:11 ankaman hat ein Thema kommentiert Wir möchten ein Kind: Ich habe da auch eine Frage und zwar ist es so, dass mein Mann Probleme mit seiner Potenz bekommen hat. Da wollte ich euch mal fragen, ob ihr schon einmal Erfahrungen mit dem Produkt Viasil gemacht habt? Freue mich auf eure Rückmeldung ihr Lieben!
samantha
11.11.2022 08:50:39 samantha hat ein Thema kommentiert Problem mit Autoreifen: Falls ihr neue Autoreifen sucht, so geht mal auf https://billiger-autoreifen.com/produkt-kategorie/ganzjahresreifen/. Dort gibt es die größte Auswahl zu ausgezeichneten Preisen. Die Adresse schlechthin im Netz wenn es um Reifen geht, würde ich mal wagen zu behaupten.
samantha
07.11.2022 17:32:22 samantha hat ein Thema kommentiert Kondome machen Frauen depressiv: Bevor es so weit kommt heißt es ja erstmal jemanden kennenlernen. Doch die Auswahl an guten Dating-Apps ist ja enorm. Daher macht es durchaus Sinn, dass man sich mal über Seiten wie https://www.xn--kufer-kompass-bfb.de/ einen guten Überblick über die möglichen Anbieter macht.
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
27.06.2014  |  Kommentare: 0

Der Walder und sein Revier

Der Walder und sein Revier
Mutter und Kind Wellness in der Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian

Es ist das ewige Thema der single-reisenden Mütter: Wo finde ich maßgeschneiderten Urlaub für die Bedürfnisse meines Kindes und die meinen, mit ausreichend gemeinsamen Aktivitäten und genügend Freiraum für Klein und Groß? Wo gibt es ein Hotel, das sich tatsächlich noch über junge und jüngste Gäste freut? Besteht die Möglichkeit die Natur zu genießen, selbst wenn man nicht Steinbock mit Aszendent Gämse ist? Ist so ein Urlaub dann auch leistbar? Und wer bin ich überhaupt und wenn ja, warum?

Uns single-reisenden Frauen stellen sich in der Auswahlphase schon so viele Fragen, dass wir fast Urlaub von der Urlaubsplanung benötigen. Zumindest war das in der Vergangenheit so.

Mit der Familienkarosse machen wir uns auf den Weg Richtung Osttirol. Das Reisen per Auto ist zum einen eine relativ günstige Fortbewegungsart, zum anderen bietet es uns die Möglichkeit, Gepäck in Hülle und Fülle mitzunehmen und uns und den Nachwuchs für alle Eventualitäten auszurüsten. „Travel light“ kling nett, stresst aber gewaltig.

Auf über 1.100 Meter liegt die Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian inmitten beeindruckender, malerischer Landschaft. Dort treffen wir auf IHN – den Walder, also known as Hoteldirektor Ulrich Walder. Er ist Herz und Hirn des Hotels in Personalunion und führt das Haus mit Professionalität und Freundlichkeit. Was bei einem Dirigenten das absolute Gehör, ist in diesem Falle das absolute Sehen: Direktor Walder sieht alles und sollte etwas nicht zu hundert Prozent perfekt sein, wird es in der Sekunde perfekt gemacht.

Neben dem Hoteldirektoren Dasein gibt es aber noch eine andere, noch spannendere Seite an Herrn Walder: Er ist ein Kinderflüsterer.
„Mama, ich bin im Mini-Club!“

Trotz Einsatzes aller dem investigativen Journalismus zur Verfügung stehenden Mittel, ist es uns nicht gelungen, sein Geheimnis vollends zu ergründen. Die Kinder lieben ihn einfach - ihn und seinen Mini-Club.

Das ist der hoteleigene Kinderbereich mit zwölf Stunden Betreuung täglich. Das ganz Besondere und Schlaue ist, dass der ausladende Spiel- und Bastelraum nur durch eine riesige Glasfront mit Schiebetür von der Hotelterrasse getrennt ist. Bei Schönwetter steht die Tür immer offen. Die Kinder laufen ein und aus, wie es ihnen gefällt, ohne jemals das Gefühl zu haben, sie wären von den Erwachsenen abgesondert.

Jeden Tag gibt es „Schwerpunktaktionen“ wie eine Fahrt mit dem Wichtelexpress zum Goldwaschen an den Fluss, Basteln von Schlüsselanhängern, Bemalen von T-Shirts, Steckerl-Brot Backen am offenen Feuer beim Indianer Zelt und vieles mehr. Wenn wir einen typischen Satz unsere Kindes während des Aufenthaltes in der Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian nennen sollen, so ist dies sicher „Mama, ich bin im Mini-Club!“.

Selbst Kinder, die „fremdeln“ entkommen dem Zauber des Mini-Clubs nicht. Auch sie tauchen irgendwann in dieses Reich ein, um dann nur mehr zwecks Nahrungsaufnahme und zum Schlafen wieder auf.

Nachdem die Kinder bestens versorgt sind, haben die Mütter genügend Zeit und Seelenfrieden, um sich den Vorzügen der gigantischen Spa Landschaft hinzugeben.


TiefenentSPAnnung per Latschenkiefer

Im Wellness Bereich lassen wir uns erst einmal den Alltagsstress fachmännisch aus den Muskeln massieren. Die Auswahl an Massagen und diversesten Anwenden ist vielfältig und facettenreich. Sogar für die kleinen Gäste werden speziell auf deren Bedürfnisse abgestimmte Wellness Behandlungen angeboten.

Nach Phase eins nehmen wir die zweite Stufe, die Tiefenentspannung, in Angriff. Die Osttiroler Latschensauna entschlackt uns bei kuscheligen 90 °C von innen und außen. Mit dem Gefühl absoluter Leichtigkeit entschweben wir der Blockhaus Sauna und stehen vor der Qual der Wahl. Im großzügigen Ruhebereich stehen uns Liegen in unterschiedlichsten Größen und Formen,  bis hin zu sanft schaukelnden, wohl temperierten Wasserbetten im Almhütten Ambiente zur Verfügung.
Derart ausgeruht und relaxed bekommen wir erstmalig seit vielen, vielen Monden eine Ahnung, was mit der Leichtigkeit des Seins gemeint sein könnte.
 
Wir machen noch einen Abstecher in die großzügige Dampfsauna mit ihren Bänken, die optimal an unseren Körper angepasst sind. Sanft gleiten wir in diese Bänke, werden beinahe eins mit ihnen und geben uns ganz gar diesem feuchten Traum hin.
   

Die Kinder machen eine Mini-Club Pause, um mit den Müttern ein paar Runden im Pool zu drehen bzw. stürmen sie die große Wasserrutsche des Kinderbereichs. Egal wo auf dieser Welt wir bisher waren, jeder Pool war uns beim ersten Betreten zu kalt – ausnahmslos. In Sillian ist alles anders. Der Indoor Pool hat die absolut perfekte Temperatur – ein Wohlfühlerlebnis von der ersten Minute an!

Auch wenn das Außenthermometer nicht unbedingt für Badespass im Freien spricht, schwimmen wir in den Outdoor Pool. Das Wasser ist angenehm warm und Massagedüsen und das majestätische Bergpanorama machen das Relaxprogramm komplett.

Das Spa der Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian ist pures Bodytuning und Seelenstreicheln auf über 3.000 perfekt durchdachten und genutzten Quadratmetern.


Nervenkitzel im Wichtelpark

Wer es gerne sportlich hat, dem stehen ausgedehnte Radwanderwege entlang der Drau genauso zur Verfügung wie die Bergbahn, die direkt gegenüber des Hotels ihre Talstation hat. Mit den Gondeln der Thurntaler Bahn geht es bergauf und schon während der Fahrt merken wir, dass sich innere Ruhe und Zufriedenheit angesichts dieser geballten Schönheit der Natur einstellen.
 
Die Wanderrouten sind so vielfältig, dass für jeden Grad des Wollens und des Könnens etwas dabei ist. Auf Enzian und Almrausch gesäumten Wegen entwandern wir dem stressigen Alltag „da unten“ in den Tälern und Städten und genießen wir mit jedem Atemzug die pralle Natur und das gemeinsame Erleben mit den Kindern.
 
Kletterspaß für die ganze Familie finden wir auch im Tal, namentlich im Wichtelpark. Unter fachmännischer Anleitung und glücklicherweise auch Hilfe (Eine nicht näher genannt werden wollende Redakteurin wurde per Leiter aus luftigen Höhen „gerettet“, nachdem Mut und Kraft zeitgleich leise „Servus“ gesagt hatten.) können bereits Kinder ab 3 Jahren erste Klettererfahrungen sammeln. Unterschiedliche Parcours bieten Spaß, Spannung und ein wenig Nervenkitzel für Klettermaxeln aller Alters- und Könnensstufen.


Wilde Schönheit

Wer in Sillian ist, sollte unbedingt die Gelegenheit nutzen und einen Ausflug ins Villgraten Tal einplanen. Es ist dies wohl eines der ursprünglichsten, rausten und schönsten Täler der Alpenrepublik. Ob man sich nun zu einer ausgedehnten Wanderung über Innervillgraten bis nach Südtirol oder nur zu einem ausgedehnten Familienspaziergang entschließt, ist egal. Ab dem Betreten dieses Tales hat es den Besucher für sich gewonnen und dieser wiederum kann sich auch nach Stunden nicht an dieser wilden Schönheit satt sehen.
Einen Eindruck vom entbehrungs-, dafür arbeitsreichen Leben an einem villgratener Hof anno dazumal vermittelt das größte Anwesen der Gegend, der Wurzerhof, das seit dem 16. Jahrhundert besteht.

Ursprünglich lebte dort die Bauernfamilie samt Kind und Kegel und mit bis zu 20 Knechten und Mägden. Diese vielen Bediensteten waren notwendig, um Hof, Säge, Mühle, Schmiede, Tischlerei und die dazugehörenden 2000 Hektar Wald und Wiesen zu bewirtschaften.
Nachdem die Landwirtschaft eingestellt worden und der Hof an sich dem Verfall preisgegeben war,  kehrte ein Sohn nach Hause zurück und schuf ein Stück gelebte Volkskunde. Haus, Werkstätten, bis hin zu sämtlichen dazugehörigen Gebäuden inklusive der kleinen Kapelle wurden liebevoll restauriert, renoviert und wieder in Betrieb genommen. Besonderes Augenmerk legte und legt man hier, auf den originalgetreuen Zustand jedes einzelnen Stückes, was in Summe ein beeindruckendes Ganzes ergibt.

Vor allem für die Kinder ist es spannend, zu sehen, wie Mehl gemahlen wird; wie schnell und köstlich selbstgemachte Pizza im Ofen der alten Schmiede gelingt und wie aufwendig es in den Zeiten unserer Altvorderen war, aus einem Baumstamm ein Brett herauszuschneiden.

Der Wurzerhof ist eine Art Museum zum Angreifen, das man sogar als „Selbstversorger Hütte“ mieten kann.

 


 
 
Einen ereignisreichen und gleichzeitig erholsamen Tag, und darunter fällt tatsächlich jeder Tag in der Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian, lässt man am besten auf der einladenden Hotelterrasse mit Blick auf die majestätischen osttiroler Berge und den Mini-Club, von wo uns der Nachwuchs schon wieder freudig entgegen winkt, ausklingen. An der erfrischenden Alpenluft werden Aperitifs und Kinder-Cocktails gleichermaßen charmant und aufmerksam serviert.


Gaumen Taumeln

Im Anschluss lassen wir noch unseren Gaumen bei einem fünfgängigen Menü ausgiebig streicheln. Die Gestaltung des Abendessens liefert einen weiteren Anhaltspunkt für die enorme Beliebtheit des Hoteldirektors bei seinen jüngsten Gästen: Statt still sitzen und warten, bis das Essen nach und nach serviert wird, heißt es: Auf zum Büfett!

Dort findet der Nachwuchs, alles, das sein Herz begehrt: Von Suppen bis Schnitzerl, von Salaten bis Pommes, von frischem Obst bis saftigen Kuchen – jeder kleine Magen wird hier fündig, satt und sodann sofort wieder von seinem Besitzer Richtung Mini-Club getragen. Dieser hat seine Pforten bis neun Uhr Abends geöffnet, was den Erwachsenen erlaubt, ihr Essen in aller Ruhe zu genießen.

Zwischendurch stürmen die Kinder wieder das Restaurant, um die tollen selbst gemalten Bilder zu zeigen oder einfach, um sich das Eis zu holen, das ihnen von Direktor Walder in Aussicht gestellt wurde.

Beim Blick auf den Menüplan schließt sich wieder ein Kreis: Man erkennt leicht, dass am nächsten Tag Bewegung dringend angesagt sein wird. Natürlich könnte man auch auf den einen oder anderen Gang verzichten, aber, ganz ehrlich, man wäre ein Narr! Bei Köstlichkeiten wie mariniertem Feldsalat mit gebratenen Garnelen, Orangenfilet und Knoblauch; Variation vom Angus Beef auf Champagner-Buttersauce; Duett von Forelle und Bachsaibling, heimisches Kalbsrückensteak mit Steinpilzkruste und Desserts, von welchen man zu Hause noch träumt, wird „Verzicht“ zu einem absoluten Fremdwort. Außerdem ist das Bewegungsprogramm so vielfältig und wird man geradezu in diese atemberaubende Natur gezogen, dass auch das Loswerden der überschüssigen Kalorien die reinste Freude ist.

 
Die Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian bietet Familien Wellness at it’s best. Kein Wunsch bleibt offen.
 
Das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut stimmig und werden sogar extra Packages für single-reisende Mütter mit Kind angeboten.

Schlussendlich kann kein Satz ein klareres Statement abgeben als jener unserer Kinder: „Warum können wir nicht noch einen Tag länger bleiben?!“



KWH

Fotos: eigene Werke und Dolomiten Residenz Sporthotel Sillian


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen