Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

berta
18.04.2019 11:47:25 berta hat ein Thema kommentiert Kalte Zeit, warm halten: Hallo, wie geht es dir denn jetzt so? Hast du noch immer Probleme mit kalten Füßen? Ich zu Winterbeginn auch ähnliche Anzeichen und war dann bei einem Gesundheitscheck, wo herausgekommen ist, dass meine kalten Füße mit einem Vitamin D Mangel in Zusammenhang stehen. Mir wurden dann Vitamin D Tropfen empfohlen und zur besseren Aufnahme auch noch Vitamin K2. Beide Präparate habe ich dann über vitaminexpress.org/de/vitamin-k2 bezogen. Das Vitamin D hat sich dann auch noch positiv auf meine Stimmung ausgewirkt. Ich habe mir jetzt vorgenommen, dass ich mich regelmäßig durchchecken lasse. Oft sind nur geringe Veränderungen nötig und es geht einer gleich um Einiges besser! Alles Liebe, Berta
berta
18.04.2019 11:43:16 berta hat ein Thema kommentiert Reifenproblem: Den Reifen kannst du sowieso nicht einfach so aufziehen, da brauchst du ohnehin einen Termin in der Werkstatt und davor kannst du ja am besten gleich nachfragen! Alles Gute
berta
18.04.2019 11:41:51 berta hat ein Thema kommentiert Habt ihr ein Haustier?: Zwei Kätzchen! Zuckersüß!
berta
18.04.2019 11:41:30 berta hat ein Thema kommentiert Neuer Rucksack für die Arbeit: Ich hab jetzt einen Jack Woflskin und der lässt sich sehr gut tragen! lg
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
17.07.2013  |  Kommentare: 0

Widerstand zwecklos

Widerstand zwecklos
Was Sie schon immer über Schokolade wissen wollten

Wir alle kennen und lieben die süße Versuchung, die uns nicht nur Glücksgefühle, sondern auch ein paar Kilo mehr auf der Waage beschert.

Ob es sich bei der favorisierten zartschmelzenden Köstlichkeit nun um Bitterschokolade, bestehend aus Kakaomasse und Kakaobutter; Milchschokolade, die wie der Name schon sagt zusätzlich noch Milchpulver enthält; oder weiße Schokolade, die aus Kakaobutter und Milchpulver hergestellt wird, handeln muss, darüber kann man sich streiten.

Auch über die Gerüchte und Geschichten, die sich um sie und v.a. ihre Auswirkungen auf die Gesundheit ranken. Doch was steckt wirklich dahinter?

Schokolade ist weithin als "Kummer-Heiler" und "Glücklich-Macher" bekannt - und die Behauptung ist auch nicht aus dem Nichts gegriffen. Schokolade enthält nämlich unter anderem Theobromin, einen koffeinähnlichen Stoff, der mild belebend und stimmungsaufhellend wirkt. Tryptophan, ein natürliches Antidepressivum und Anandamid, eine cannabisähnliche Substanz, die jedoch in so geringen Mengen enthalten ist, dass kein merklicher Effekt eintritt. Dadurch, dass diese Substanzen nur in geringen Mengen enthalten sind, liegt also nicht nur an der Schokolade selbst, dass ihr Genuss uns ein entspanntes Gefühl beschert, sondern auch an unserer Psyche selbst, und daran, dass Schokolade mit Belohnung assoziiert ist, dass wir ihr diesen wohltuenden Effekt nachsagen.
Den lieben Viecherln sollte man den Genuss von Schokolade jedoch vorenthalten, da das darin enthaltene Theobromin für diese giftig ist. Für sie gibt es aber auch schokoladenähnliches Futter, Stichwort "Hundeschokolade".

Doch auch direkte Wirkungen auf die Gesundheit sind bekannt. So enthalten sowohl Kakao, also auch v.a. Schokolade mit hohem Kakaoanteil, ein Antioxidans, das eine ein paar Stunden dauernde herzschützende Wirkung hat. Diese Wirkung wird jedoch von Milch aufgehoben, also abgesehen vom erhöhten Fett und Zuckeranteil der Milchschokolade ein Pluspunkt für einen hohen Kakaoanteil.

Auch wenn es sich nun bei Bitterschokolade um die gesündeste Variante handelt, die Quintessenz vom Thema Schokolade ist ganz einfach und wie bei allen anderen Genussmitteln auch: Ab und zu darf man sich ruhig ohne schlechtes Gewissen ein Stück gönnen, es soll aber in Maßen sein und nicht zur täglichen Gewohnheit werden.

mg

Foto: André Karwath, wikimedia
 


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Was frühstückt ihr am liebsten?
Anzahl Postings: 9
Liebste Pastaform?
Anzahl Postings: 4
Warum brauche ich eine Skihose?
Anzahl Postings: 8
Kochideen
Anzahl Postings: 16

Der Mann des Tages

Brandon Ruckdashel

 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...