Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

jeanette
02.04.2024 13:58:41 jeanette hat ein Thema kommentiert Fensterbank Gestaltung?:  Das kommt sicherlich darauf an, wie das Zimmer gestaltet ist. Wir haben uns z.B. für das Wohnzimmer neue Riviera Maison Sideboards gegönnt. Diese sind so gestellt, das sie keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sind. Damit sie aber auch gut zur Geltung kommen, steht nichts auf der Fensterbank, um den Raum nicht zusätzlich zu verdunkeln. In anderen Räumen sieht das ganz anders aus, da stehen viele Pflanzen auf dem Sims
alexomelko4323
03.03.2024 19:37:20 alexomelko4323 hat ein Thema kommentiert Geocaching- Moderne Schatzsuche:  cool
444dd
01.03.2024 13:22:39 444dd hat ein Thema kommentiert Fensterbank Gestaltung?:  Wir habe bei uns auch eine Fensterbank, und wir haben uns jetzt auch hier eine sehr gute Palletheizung gekauft.https://www.ofen.de/pelletheizung Damit können wir längerfristig auch etwas Strom sparen.
blehhan
25.02.2024 10:39:39 blehhan hat ein Thema kommentiert Das bisschen Haushalt....: Montenegro ist nicht nur für seine atemberaubende Landschaft und sein angenehmes Klima bekannt, sondern auch für seine wachsende Wirtschaft und die günstigen Investitionsmöglichkeiten im Immobiliensektor. Mit der steigenden Nachfrage nach Wohnraum und Gewerbeflächen bieten sich hier zahlreiche Chancen für potenzielle Investoren. Die Vielfalt der Immobilienoptionen reicht von luxuriösen Villen mit Meerblick bis hin zu erschwinglichen Apartments in lebhaften Städten. Zudem locken attraktive Steuervorteile und ein einfaches Genehmigungsverfahren für Immobilienkäufe Auswanderer aus aller Welt an. Für weitere Informationen über Immobilien in td {border: 1px solid #cccccc;}br {mso-data-placement:same-cell;}Bar Montenegro immobilien besuchen Sie immobilien-in-montenegro.com.td {border: 1px solid #cccccc;}br {mso-data-placement:same-cell;}
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
10.01.2016  |  Kommentare: 0

50 Chemotherapien, wie andere Zuckerl und einmal war es dann doch zuviel

50 Chemotherapien, wie andere Zuckerl und einmal war es dann doch zuviel
Väter von nur Töchtern haben die höchste Krebssterblichkeit oder Scheidungszahl


Manfred F. wollte kein Mitleid, kein Beileid.  Bernhard L. hat Manfred F. nie gefragt, wie es ihm geht. Er hat lediglich, wenn er über den Bischofplatz ging oder ihn aus sonst irgendeinem Grund länger nicht gesehen hat, wollte er wissen, ob er am Leben ist oder nicht am Leben ist. Beide haben sich wechselseitig nicht damit kastriert, sich zu fragen, wie es ihnen geht.

Für Außenstehende muss das ein sehr ungewöhnliches Bild gewesen sein. Manfred F., der Herr über den Bischofplatz, der dem Bernhard L., wenn dieser schon dabei war, den Bischofplatz zu verlassen, laut nachrufend, dann miteinander redend, oder lautstark über Krebstherapie und Krebs und Familienkonstellationen diskutierend, im Spar in der Hans-Sachs-Gasse im Bereich zwischen der Gemüseabteilung und den Kassen und das durchaus bis zu einer Stunde lang, sich austauchte. Zeigt die Situation Krebs und Manfred F. die Chancenlosigkeit eines Mannes in der biologischen Verwirrung der Gesellschaft?, wie Bernhard L. das annimmt, der als Informationsmakler der ARGE Psychosomatik Loosreport Dr. Julia Rüsch, Univ.-Prof. Dr. Hans-Georg Zapotoczky & Partner, mitverantwortlich ist für das Zusammentragen von Daten, für die weltweit größte Datensammlung zu diesem Thema, durch Fragebogen, durch Einzelgespräche, und dann nach seiner Mutter Dr. Maria Lanz, die Ärztin war und Schülerin beim Nobelpreisträger Otto Löwi, der wegen der Nazis Österreich verlassen musste, der nachgewiesen hat, dass jeder Gedanke ein chemischer Vorgang ist und somit auch messbar, zumindest theoretisch, und damit Spuren im Menschen hinterlässt, somit also die Dokumentation dieser Zusammenhänge in Blutwerten.

Eine weitere sich daraus ergebende Säule sind Gespräche mit dem Nobelpreisträger Eric Kandel, Information verändert die Gene, was nichts anderes als auch Spuren der Zusammenhänge im Menschen sind, denn die Gene sind auch nichts anderes, als chemische Sachverhalte, und dies mit den biologischen Situationen in der Tierwelt vergleicht und darüber mit Universitätsprofessoren wie von der Veterinärmedizinischen Universität Wien bespricht, die ihre  Gelder dadurch verdienen, dass Grundlage jedes Medikamentes ist, dass der Mensch ein Tier ist, weshalb Tierversuche regelmäßig Voraussetzung für die Zulassung von Medikamenten für Menschen sind.

Oliver Sacks sagte der Mensch ist ein Tier mit Verstand. Mag. Klaudia H. sagt Instinkt – Trieb – und der Verstand, der der freie Wille ist, ergeben alle 3 nur in der Gesamtheit die Emotion, die Summe des Wissens um zu Leben und nicht nur ein Leben zu fristen.

Was völlig absurd wäre, wenn der Mensch kein Tier ist, was man dann immer als völlig schwachsinnige Argumentation, auch von Ärzten erhält, wenn man die biologische Situation aus der Tierwelt als Maßstab nimmt. Da hört man dann der Mensch sei kein Tier, anstatt das erkannt wird, dass der Mensch ein Tier mit einem Plus, zumindest biologisch, ist, nämlich durch seiner Denk- und Wissens- sowie Entscheidungsfähigkeit.

Das war das erstaunliche Schauspiel dieser Auseinandersetzung zwischen Bernhard L. und Dr. Manfred F., dass Dr. Manfred F Bernhard Lz immer wieder klar machte, dass er seine Kraft hat aus der Verankerung im Himmel und gleichzeitig von seinen Gesprächen mit Bischöfen erzählte, von denen zumindest einer echte Zweifel am Glauben hat, was ihn vielleicht sogar zu einem guten Bischof macht, weil vielleicht die Zweifel einen in seinem Glauben bestärken. Bernhard L, der also mit den Verankerungen des Dr. Manfred F. im Himmel sich nicht auseinandersetzte, sondern dies einfach so wie es ist zur Kenntnis nahm und über die biologischen Zusammenhänge sich weiter mit diesem austauschte.

wird fortgesetzt


Maria Stieger


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...