Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

chica
21.06.2018 09:53:41 chica hat ein Thema kommentiert Lego für 5 jährige?: Hallo! Ich glaube, Lego ist in diesem Alter wirklich das perfekte Geschenk. Meine Nichten und Neffen sind mittlerweile alle im Schulalter, deshalb verschenke ich am liebsten etwas, das in der Schule benötigt wird. Eine gute Idee sind zum Beispiel Schreibgeräte von diesem Luxus Schreibgeräte Hersteller.
chica
14.06.2018 09:25:43 chica hat ein Thema kommentiert Eddie Bauer: Hallo! Ich mag die Kleidung von Eddie Bauer auch sehr gern, kaufe aber nicht nur speziell Kleidung von ihm. Eine meiner Lieblingsmarken ist aber auf jeden Fall auch die Prima Donna Unterwäsche. Sie gefällt mir nicht nur sehr gut, dort stimmt auch die Qualität.
chica
10.06.2018 22:14:17 chica hat ein Thema kommentiert Reifenproblem: Hallo! Leider kenne ich mich mit Reifengrößen nicht so gut aus. Wenn es dir auch so geht, würde ich dir immer dazu raten, dich in einer Werkstatt deines Vertrauens zu erkundigen. Dort gibt es Fachmänner, die sich mit Reifen sehr gut auskennen.
lydia
08.06.2018 12:32:09 lydia hat ein Thema kommentiert Garten?: Hey, ich bin auch sehr froh darüber, dass wir seit zwei Jahren glückliche Besitzer eines Gartens sind. Ein paar Gemüsebeete haben wir auch und dieses Frühjahr habe ich auch noch ein paar Beerensträuche gepflanzt. Leider haben wir keine Bäume, aber mein Mann hat mir vorletzte Woche so ein Gestell für meine Hängematte (http://haengemattenshop.com/amazonas/haengemattengestell) geschenkt. Über den Winter habe ich mir nämlich eine Hängematte selbst gemacht und war richtig stolz darauf, leider hat sie dann an den Haken im Haus nicht gehalten, weil unsere Wände schon so alt sind. Jetzt kann ich mich aber schön hinaus in den Garten legen :) Viele liebe Grüße, Lydia
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
14.03.2015  |  Kommentare: 0

Zu Gast im Reich der Kinder

Zu Gast im Reich der Kinder
   
Sport- und Kinderhotel Achensee

Würden Sie bitte dafür sorgen, dass Ihr Kind etwas leiser ist? Die anderen Gäste fühlen sich belästigt.“ „Rund um den Pool ist Ruhezone. Das laute Lachen Ihres Kindes wirkt hier leider störend.

Das sind Sätze, die Eltern zum einen nicht gerne hören und zum anderen im Sport- und Kinderhotel Achensee auch nicht gesagt werden.


Inmitten der idyllischen Tiroler Landschaft bietet das Hotel der Familie Hlebaina alles, das Kinder- und Elternherz begehrt.

Das Urlaubsangebot ist auf die Bedürfnisse der gesamten Familie abgestimmt, wobei sowohl die Familie als auch jedes ihrer Mitglieder ganz individuell auf seine Kosten kommt.


Wir alle wissen, dass kaum etwas so teuer sein kann, wie Urlaub in der Heimat. In Anbetracht dessen will man natürlich schon vorab möglichst genau kalkulieren, wie stark das häusliche Börserl strapaziert werden wird. Dabei sind meist die Wünsche der Kleinsten die größte Unbekannte.

Im Sporthotel Achensee ist man mit dem Rechnen schnell fertig: Frühstück-, Mittag- und Abendessen und Jause am Nachmittag sind im all-inclusive Preis mitinbegriffen, genauso wie der Getränkebrunnen, an welchem sich Jung und Alt den ganzen Tag lang mit nichtalkoholischen Getränken bedienen kann. Was andernorts Missfallen erwecken würde, wird hier sogar mit Zur-Verfügung-Stellen von Karaffen gefördert: Diese dürfen befüllt und auf das Zimmer mitgenommen werden.

Ab einem siebentägigen Aufenthalt ist der Skikurs für Kinder ab 3 Jahren ebenfalls im Preis inkludiert. Mittagessen und Jause werden im Restaurant Seealm serviert, was es den Skifahrern erlaubt, die zwei Bretter abzuschnallen, und sich in der Skikleidung zu stärken, bevor die Skischule weitergeht, oder auf eigene Faust die drei Skigebiete erkundet werden.

Das Hotel ist direkt an der Talstation des Skigebiets Christlum gelegen. Von dort aus lassen sich drei Skigebiete erschließen. Für Eltern werden vom Hotel auch Skiguides zur Verfügung gestellt, in deren Begleitung erfahrene Skifahrer Hänge außerhalb des gewohnten Skigebietes befahren und Alpinisten aller Könnensstufen gesellige Stunden rund um Skigebiet und –hütten verbringen können.

Im hauseigenen Sportshop findet man die richtige Ausrüstung für jede Witterung und kann auch Ski etc zu einem moderaten Preis ausleihen und anpassen lassen.

Eigentlich fällt es fast schon schwer, Zeit zum Skifahren zu finden, denn im und um das Sporthotel Achensee herum wird ein derart reichhaltiges Programm geboten, dass man beinahe schon von Freizeitstress sprechen könnte. Geführtes Nordic Walking durch eine Winterlandschaft wie aus dem Bilderbuch, tiefenentspannendes Yoga, Schneeschuhwanderungen, Nachtrodeln, Dart Turnier oder Weinverkostung für die Großen; Zauberkurse, Kinderwellness (Gesichtsbehandlung, Fußreflexzonen Massage), Basteln oder Poolparty für die Kleinen bis Mittelgroßen. Es gibt jeden Tag etwas Neues zu erkunden und zu erfahren.  

Für kleine Pferdeliebhaber gibt es hauseigene Ponys, die im Sommer zum Reiten zur Verfügung stehen. Im Winter dürfen die Kinder bei der allmorgendlichen Fütterung mithelfen und ihren Lieblingen ganz nah sein.

Bei diesem prall gefüllten Freizeitkalender bekommt man kein Gewichtsproblem, auch wenn der Gast praktisch rund um die Uhr mit Essen verpflegt wird und das auf hohem Niveau. Das Frühstücksbuffet bedient mit einer enormen Auswahl an Babynahrung  schon die Bedürfnisse der jüngsten Gäste, von jenen der Erwachsenen ganz zu schweigen. Mittagessen und Jause werden in der Seealm eingenommen. Das Hüttenflair schafft eine besonders gemütliche Atmosphäre, so dass man geneigt ist, noch ein wenig sitzen zu bleiben, statt sich dem Vergnügen auf zwei Brettern hinzugeben. Für das Abendessen wird wieder eine Kinder- und eine Erwachsenenkarte in jeweils mehreren Varianten angeboten. Sollte für die Kinder dennoch nichts passendes dabei sein, dann darf jederzeit auf das allseits beliebte Kinderschnitzerl mit Pommes ausgewichen werden. Besonders auffallend ist das stets freundliche, gutgelaunte und zuvorkommende Personal.

Für single-reisende Mütter mit Kind ist das Sporthotel Achensee unbedingt empfehlenswert. Für die Kinder wird Betreuung den ganzen Tag lang geboten und es stehen eine Vielzahl von Aktivitäten und Angeboten zur Verfügung, die frau alleine genießen kann. Die stressgeplagte Seele lassen wir bei ausgedehnten Spazier- oder Saunagängen baumeln; wer sich etwas besonders Gutes tun will, der gönnt sich eine Massage. Der hervorragend ausgebildete Masseur geht auf die individuellen Bedürfnisse ein und massiert den Alltag einfach aus uns heraus. Die Auswahl an verschiedenen Gesichtsbehandlungen und Massagen ist vielfältig. Die Qual der Wahl…

Beim gemeinsamen Planschen im Pool oder Spielen im Schnee mit unserem Kind wissen wir augenblicklich wieder, was „Quality Time“ ist. Wir können uns auch nicht daran erinnern, wann ein Abendessen mit Kind zum letzten Mal so entspannt war hier am Achensee. Das Personal ist nicht nur kinderfest, sondern behandelt es die kleinen Gäste auch bevorzugt und hat immer ein offenes Ohr für deren Wünsche, die auch sogleich realisiert werden.

Während die Kinder anschließend schon wieder Richtung Kinderclub, Zaubershow, Kinoabend … los düsen, genießen wir noch in Ruhe den Kaffee zum Dessert. Himmlisch!

Den ereignisreichen Tag lassen wir auf dem geräumigen und funktionalen Zimmer ausklingen.  Die Suite Minnie zum Beispiel ist sehr wohnlich eingerichtet und bietet mit einer Sitzecke Platz für einen Heimkinoabend oder gemeinsame Spiele. Egal ob im Schlafbereich oder im Sanitärraum, überall ist für die Bedürfnisse der kleinen bis kleinsten Gäste vorgesorgt.

In der Nacht vor unserer Abreise zeigte der Winter noch einmal, was er kann. Der Schneesturm tobte vor den Fenstern und wir sahen uns schon beim Morgensport am nächsten Tag: Auto freischaufeln. Da machte uns aber jemand einen Strich durch die Rechnung. Der sympathische und hilfsbereite Hausdiener verstaute unser Gepäck aus dem Zimmer und jenes aus dem Skistall in unserem Auto, das er zuvor vom Schnee befreit hatte und stellte uns das Gesamtpaket zum bequemen Einsteigen direkt vor die Haustür. Wenn das nur zu Hause auch so funktionieren würde…
 



Noch bevor alle im Auto saßen, fragten die Kinder schon, wann wir denn wieder an den Achensee zurückkehren würden. Es gäbe noch soooo viel zu erleben hier.

Da können wir dem lieben Nachwuchs nur Recht geben: Das Sport- und Kinderhotel Achensee ist auf jeden Fall mehr als eine Reise wert!





KWH und CS


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen