Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

ludmilla
28.09.2018 19:35:00 ludmilla hat ein Thema kommentiert Mit perioraler Dermatitis ins Spa?: Hallo, also ein Besuch beim Arzt ist vermutlich am besten. Ich hatte einmal ein ähnliches Problem und der Auslöser war ein Vitamin B6 Mangel. Ich musste dann ein paar Monate www.vitaminexpress.org/de/vitamin-b6 zu mir nehmen und meine Situation hat sich wieder beruhigt. Ich fühle mich viel viel wohler! Alles Gute Ludmilla
ludmilla
28.09.2018 19:33:23 ludmilla hat ein Thema kommentiert Ist doch ein interessantes Thema: ich bin auch total an natürlichem Make Up interessiert!
alice
14.09.2018 15:08:49 alice hat ein Thema kommentiert Garten?: Hallo, ich habe NOCH keine Garten, aber endlich ab nächstem Jahr. Ich habe die letzten Jahre mitten in der Stadt gewohnt und mir ist die Natur und auch die Möglichkeit in meinen Garten zu gehen und Pflanzen und Gemüse anzubauen richtig abgegangen. Bei der Suche nach meinem neuen Haus habe ich tolle Erfahrungen mit www.demos.de gemacht. Das Haus wird jetzt noch hergerichtet, aber Ende des Jahres sollten wir umziehen können. Ich kann es kaum mehr erwarten! Eure Alice
alice
14.09.2018 15:06:03 alice hat ein Thema kommentiert Wie sind denn eure Erfahrungen mit Tragetüchern?: habe nur positive erfahrungen gemacht!
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
 
 
11.06.2010  |  Kommentare: 0

Sex and the City goes Desperate Housewives

Sex and the City goes Desperate Housewives
Als 2001 die erste Staffel Sex and the City über die Bildschirme flimmerte, war es kaum zu fassen, worüber hier in 30 Minuten geredet wurde. Und vor allem wie.

Nach 6 Staffeln und nunmehr zwei Kinofilmen innerhalb von 12 Jahren stellt man sich die Frage: Wo ging der Sex verloren?

Bis auf Samantha, die ihrem Naturel treu bleibt, scheint der Sex kein Thema mehr für die ehemaligen Single-Ladies zu sein.

Charlotte ist verzweifelte Mutter zweier Töchter, von denen die jüngere Tag ein, Tag aus nur weint. Die Szene in Film 2, in der Charlotte in einem Vintage Designer-Rock Muffins bäckt und unverhofft die mit rosa Zuckerglasur überzogenen Handabdrücke ihrer Adoptivtocher auf ihrem mittlerweile auch schon Vintage Hinterteil hat, ist vielleicht noch ganz amüsant. Dieses ewig weinende Kind ist es nicht, vor allem, weil der Zuschauer sich dauernd fragt, was wurde diesem Kind während der Dreharbeiten angetan, dass es permanent wie am Spieß brüllt?

Carrie und Mister Big sind nach wie vor verheiratet. Mister Big mutiert zum Couch Potatoe, der versucht, seiner ewig nörgelnden Ehefrau alles Recht zu machen, und im Schlafzimmer zieht der XL-Flatscreen seine Aufmerksamkeit mehr an als seine Holde im Negligée.

In New York wird es wohl nichts mehr mit Sex in the City. Also Koffer packen und ab nach Abu Dhabi. In die Stadt, die mit ihrem Hang zu Prunk und Dekadenz sogar die vier luxuserprobten Damen aus Manhattan in Erstaunen versetzt.

Auf irgendeinem Markt irgendwo in Abu Dhabi begegnet Carrie Aidan, einem Ex. Schon die Ankündigung, dass Carrie sich mit ihm zu einem Abendessen treffen will, lässt Charlotte in Panik ausbrechen, da sie die eheliche Treue in großer Gefahr wähnt. Noch dazu weil sie selber Angst hat, dass ihr Ehemann sie mit dem wunderschönen, BH-losen Traum eines schwedischen Kindermädchens betrügen könnte.

Und tatsächlich endet der Abend fatal: Carrie küsst Aidan und geht ver- und am Boden zerstört davon. Es folgt ein Telefonat mit Mister Big, den man spätestens seit Film 2 doch lieber John nennen möchte, das von eben diesem so beendet wird, so dass der Zuschauer nicht weiß, ob er seiner Carrie jemals wird verzeihen können.

Moment: Ein Kuss? Nicht mehr? Nein! Das ist das neue Gesicht von Sex and the City: Wir sind sauber, wir sind brav, wir lieben unsere Männer und unsere Kinder, auch wenn es ab und an schwer fällt.

In der Fernsehserie, in der er es ursprünglich andauernd um das F-Wort (nein, nicht Fendi) ging, führt ein winziger, lächerlicher Kuss zum ehelichen Supergau?





Die Vermutung liegt nahe, dass Designer und Labels die Hauptrolle im Film übernommen haben, weil die vier Damen sich damit über ihr desaströses Sexleben hinweg trösten wollen. Louboutin statt Libido.

Kurzum, in der arabischen Welt ist der Sex auch nicht aufgetaucht.

Das Highlight sind die ganzkörperverschleierten Frauen, die darunter die neuesten Modelle von Louis Vuitton und Konsorten tragen. Ein Hoch auf die Befreiung der Frau!

Der zweite Film ist dennoch sehenswert, denn zwischendurch kann gelacht werden, obwohl der Untertitel „Despair in the Desert“ besser passen würde. Die Kleider (mein Gott, dieser Rock, den Carrie zu ihrem „J’adore Dior“ T-Shirt trägt!) und die Schuhe (wie hoch will Louboutin noch hinaus?) sind atemberaubend, genauso wie der Architekt, der in der Wüste aus dem Nichts auftaucht. Und der Film wirkt beruhigend: Schwedische Kindermädchen sind lesbisch!

(kh)

Foto: 2010 Warner Bros. Ent.


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch
Forum der Rubrik Weiter nach alle
Welche TV Serien schaut ihr?
Anzahl Postings: 5
Filmbewertungen
Anzahl Postings: 4
Gruppe der Rubrik Weiter nach alle
Buchclub
Buchclub
Für alle Literaturfans...
Anzahl Mitglieder: 6
Musiker
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten li...
Anzahl Mitglieder: 4
News Update
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!...
Anzahl Mitglieder: 2

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...