Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

solan
14.01.2018 01:59:16 solan hat ein Thema kommentiert Wie kann ich mein Kleinunternehmen verkaufen?:  Jupp bedingt ist es so, ein Investor bekommt einen Teil der Firma oder er kauft eben alles auf. 
solan
14.01.2018 01:57:42 solan hat ein Thema kommentiert Kochideen:  Wie sieht es aus mit Kartoffelpuffern?  Geriebene Kartoffeln mit einer oder 2 geriebenen Zwiebeln, Mehl und Salz braucht man dafür.  
solan
12.01.2018 18:24:01 solan hat ein Thema kommentiert Warum brauche ich eine Skihose?:  Wenn du den ganzen Tag auf der Piste stehst dann auf jeden Fall. 
solan
12.01.2018 18:22:43 solan hat ein Thema kommentiert Trampolinspringen zur Stärkung des Rückens/der Gelenke und zum abnehmen:  Ich würde mir eine zweite meinung zur Aussage deines Arztes suchen. Wenn der 2te Arzt es bestätigt warum nicht. Haltung macht glaube ich einen Unterschied. 
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
04.05.2010  |  Kommentare: 0

Solarium macht süchtig

Solarium macht süchtig
Kein Wunder, dass das Solarium-Verbot ab 1. September in Österreich gilt.

Es gibt viele Menschen, die allzu oft das Solarium aufsuchen, um eine schöne Bräune zu bekommen, die sie alleine durch natürliche Sonneneinstrahlung nicht erreichen würden. Wirtschafts- und Jugendminister Mitterlehner kündigte nun ein Solarium-Verbot für Jugendliche unter 18 Jahren an. Bis 1. September gilt noch eine Übergangsfrist.

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Das UV-Licht führt bei Jugendlichen, anders als bei Erwachsenen, zu einem erhöhten Hautkrebsrisiko. Noch dazu kann das regelmäßige Bräunen auch zur Sucht werden.

Solariensucht hat schon einen Namen: Tanorexie. Die Betroffenen leiden unter typischen Entzugserscheinungen wie Zittern und Übelkeit.

Wie kommt es zu dieser Sucht? Gebräunte Haut gilt als Schönheitsideal. Die Betroffenen möchten ihr Aussehen verbessern und sich entspannen. Außerdem verbessert die Sonnenbank die Laune und man kann im Solarium soziale Kontakte knüpfen.

Forscher gehen davon aus, dass das Glücksgefühl, das beim Bräunen auftritt, eine Vorstufe des Glückshormons Endorphin ist, das in der Haut bei UV-Einstrahlung gebildet wird.

Eine gesunde Bräune sieht gut aus und ist auch gesund, aber wie in allen Dingen im Leben kann Übermaß nur schaden.

(dw)

Foto: AOK-Mediendienst




 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen