Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

annalena
01.12.2019 13:23:59 annalena hat ein Thema kommentiert Garten?: [QUOTE=semmy]  Ja natürlich, wer hat doch kein Garten heutzutage? [/QUOTE] Ähm....ich...*meld* Ich meine ich hätte ja auch gern einen aber leisten kann ich mir das nicht leider. Ich habe mir auf meinem Balkon aber eine schöne grüne Oase einegerichtet und mir diesen Jahr auch eine Hängematte von https://haengemattenshop.com/haengematten zugelegt. So konnte ich den Sommer - wenn auch nicht in meinem eigenen Garten - doch wenigstens auf meinem Balkon genießen. :) Inzwischen habe ich die Hängematte leider reinholen müssen. Aber inzwischen ist sie im Wohnzimmer aufgestellt und ich habe eine kuschelige Ecke für den Winter. :) 
annalena
01.12.2019 13:17:54 annalena hat ein Thema kommentiert Dermaroller zu Hause probieren?: Meine beste Freundin benutzt ihren schon sehr lang und schwört drauf. Ich habe mich bis jetzt aber noch nicht durchdringen könenn einen auszuprobieren udn kann dir deshalb leider nicht helfen. :(
annalena
01.12.2019 13:16:16 annalena hat ein Thema kommentiert Haarspangen YA or NAy?: Scrunchies sind die fetten Haargummies, die man auch in den 90ern getragen hat. Also mein Fall sind sie nicht. Aber jedem das Seine. ;) Aber auch Haarspangen finde ich keinen guten Trend. Ich finde damit sieht man einfach aus wie ein Kind. Wenn ich Spangen für meine Frisuren verwende dann sind die immer in meiner Haarfarbe, damit sie mit der Frisur verschmelzen. Auffällig Spangen brauche ich nicht...Aber ist ja Geschmacksache. ;) 
annalena
01.12.2019 13:12:03 annalena hat ein Thema kommentiert Eddie Bauer: Also ich kannte weder Eddie Bauer noch die Plattform Etsy. Habe aber inzwischen bei beiden ein wenig gestöbert und finde überall ganz chicke Klamotten. Danke euch für die Tipps! :) 
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
 
 
19.01.2010  |  Kommentare: 0

Kinderfotos

Kinderfotos
Kinder zu fotografieren ist eines der schwersten Dinge, die man im Bereich Fotografie machen kann. Umso mehr lohnt es sich, ein paar simple Regeln zu beachten, um später schöne Erinnerungen zu haben.

Um wirklich schöne Bilder von Kindern zu machen, braucht man nicht unbedingt einen Fotokurs, denn vor allem kommt es darauf an, den richtigen Moment abzuwarten. Viele Kindern wollen auch gar nicht fotografiert werden, sie weinen oder schreien. Dann zwingen Sie Ihre Kinder nicht, beruhigen Sie sie, lenken Sie sie mit einem Spielzeug ab. Oder warten Sie, bis Ihre Kinder dazu bereit sind. Gerade Kinder unter 5 Jahre sind sich der Kamera gar nicht bewusst. Nutzen Sie dies und versuchen Sie, ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, indem Sie sich mit ihnen ganz normal beschäftigen, mit ihnen spielen, sie mit einem Gegenstand ins richtige Licht locken.

Hier nun ein paar Strategien, die Ihnen das Fotografieren von Kindern erleichtern können:
Strategie 1: Seien Sie auf alles gefasst
Wenn Sie Kinder, die Sie fotografieren wollen, nicht kennen, sollten Sie mit den Eltern der Kinder reden, um eine Vorstellung davon zu haben, was für Kinder Sie vor sich haben werden. Sie sollten das Kind kennen lernen und sich dem Kind vorstellen, ein wenig Zeit mit ihm verbringen. Und bevor Sie sich ans Fotografieren machen, bereiten Sie die benötigte Ausrüstung vor.

Strategie 2: Bringen Sie Kindern das Lächeln bei
Wenn Sie sympathisch sind und eine positive Ausstrahlung haben, werden Sie viel leichter mit den Kindern kommunizieren können. Das Lächeln wird den Kindern helfen, sich wohler zu fühlen.
Strategie 3: Beeindrucken Sie die Kinder mit Ihrer Ausstattung
Beeindrucken Sie die Kinder mit den Sachen, die sie noch nie gesehen haben. Fast alle Kinder sind neugierig und haben Fragen. Sie können die Kinder begeistern, indem Sie ihnen Teile Ihrer Ausstattung zum Spielen geben, natürlich nur Dinge, die unempfindlich sind oder die Sie nicht mehr brauchen und schon mal kaputt gehen können. Verbünden Sie sich mit dem Kind, machen Sie es selber zum Fotografen.
Strategie 4: Bereiten Sie den Hintergrund vor
Selbst wenn Sie ein Fotostudio mit allen nötigen Bedingungen haben, wird Ihnen all das keinerlei Garantie für ein schönes Bild geben. Wählen Sie einen Hintergrund, indem sich die Kinder wohl fühlen. Fotografieren Sie die Kinder in einer gewohnten Umgebung oder bei einer Tätigkeit, die den Kindern Spaß macht, zum Beispiel wenn sie Rad fahren oder zeichnen. Das Foto wird so auch natürlicher und damit spannender.

Strategie 6: Kleidung
Ein paar Tage, bevor Sie die Kinder fotografieren wollen, sollten Sie den Eltern Bescheid geben, dass diese für die Kinder die richtige Kleidung vorbereiten. Und auch die Kinder sollten sich in diesen Klamotten wohl fühlen, denn wenn man sie in irgendein schickes Teil zwängt, das sie nicht mögen, weil es eng ist oder kratzt, wird genau diese Sztimmung später auf den Bildern zu sehen sein.

Strategie 7: Eine gute Ausstattung ist sehr wichtig
Kümmern Sie sich darum, eine gute Ausstattung zu haben, Nicht nur die Kamera sollte von guter Qualität sein, kümmern Sie sich auch um gute Lichtverhältnisse. Und denken Sie an Ersatzbatterien und eine zusätzliche Memoriekarte.

Strategie 8: Der richtige Moment ist sehr wichtig
Seien Sie immer bereit. Der richtige Moment ist sehr wichtig, man sollte immer den Finger auf dem Auslöser des Fotoapparats haben, denn oftmals sind die Schnappschüsse, die man nunmal nicht vorbereiten kann, die schönsten Bilder.

Vor allem aber: Haben Sie Spaß mit den Kindern.

(mk)



 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen