Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

uli3112
16.02.2017 13:24:17 uli3112 hat ein Thema kommentiert Garten?:  Dein Beitrag ist zwar schon eine Weile her, ich antworte aber trotzdem mal    Wir sind letztes Jahr in ein Haus gezogen und haben nun auch einen Garten. Habe letzten Sommer nur ein kleines Beet mit Petersilie, Rosen und einigen anderen Blumen gepflanzt. Im Herbst habe ich dann zwei kleine Beete vor der Terrasse gestaltet und mit Frühlingsblumen bepflanzt. Mal schauen, ob sie den Winter überleben.  Also, wie du siehst, sind wir noch ganz am Anfang, aber Spaß macht es wirklich! Werden aber nicht den Garten auf einmal gestalten, sondern wie bisher nach und nach. Finde es jetzt erst einmal am schwierigsten, den Garten einzuteilen, also, wo sollen die Wege hin, wo Beete, wo Bäume und wo in ein paar Jahren vielleicht auch mal ein Pool. Aber das wird schon :)  
betty_lou
08.02.2017 12:49:57 betty_lou hat ein neues Thema im Forum gestartet: Mit perioraler Dermatitis ins Spa?
zooki
30.11.2016 09:56:23 zooki hat ein neues Thema im Forum gestartet: Guter Concealer?
chirocco
30.11.2016 09:56:20 chirocco hat ein neues Thema im Forum gestartet: Garten?
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
Kolumne Forum - Mit Freunden teilen
Kolumne  >  Wir sind doch alle Psych‘Os - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

Wir sind doch alle Psych‘Os - On Thursdays, we're Teddybear doctors
von: Sabine Stenzenberger

Kommentare: 0  |  Fügen Sie einen Kommentar hinzu
Wir sind doch alle Psych‘Os - On Thursdays, we're Teddybear doctors von: Sabine Stenzenberger

Die Serie "Psych" muss man einfach lieben. Kaum eine Serie vereint so viel Charme, Einfallsreichtum, Humor und ein ebenso sympathisches Cast. Die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern, James Roday und Dulé Hill, stimmt offenbar, was natürlich enorm hilft.

Für all jene, die „Psych“ noch nicht kennen: Shawn, der Sohn von Detective Henry Spencer (Corbin Bernsen), der von Kindheit an schon von seinem Vater darauf getrimmt wurde, auch die kleinsten Kleinigkeiten zu bemerken, um später als Detective einer Karriere beim Santa Barbara Police Department nachzugehen, entscheidet sich für eine etwas unorthodoxere Methode. Er benutzt seinen Fähigkeiten, Menschen zu lesen und Situationen und Tathergänge in seinem Kopf ablaufen lassen zu können, sich als Medium auszugeben und so Geld dazu zu verdienen. Eine Art Monk, nur mit weit weniger Neurosen und dafür sehr viel mehr Charme.
 


James Roday ist einfach einzigartig, irrsinnig charismatisch und portraitiert die Rolle des Schein-Mediums Shawn Spencer auch noch nach sieben Jahren so, dass man ihm gerne zusieht. Shawn ist kindisch, aber sehr positiv und scheut sich nicht davor, Risiken einzugehen.

Dem entgegen steht sein Kollege und bester Burton Guster (Dulé Hill), den er nur ‚Gus‘ nennt, der neben seinem eigentlichen Job als ‚pharmaceutical salesman‘ (Vertreter für ein Pharmaunternehmen) seinem Freund seit der Kindheit beiseite steht – und nun eben auch bei seiner Tätigkeit als psychic hilft.

Ab und an stellen sich die beiden mit den einzigartigsten erfundenen Namen vor, beispielsweise „I’m Shawn Spencer – and this is my partner, Longbranch Pennywhistle”, oder manchmal heißt Gus dann plötzlich Scrooge Jones oder Gee Buttersnaps.

Erwähnenswert sind aus meiner Warte außerdem der head detective Carlton Lassiter (Timothy Omundson, bekannt aus „Judging Amy“/“Für alle Fälle Amy“), ein zynischer Cop, der nicht gerade ein Fan von Shawn ist und der Pathologe Woody Strode, der an Seltsamkeit kaum zu überbieten ist. Gespielt wird der Sonderling von Kurt Fuller, der vielen von uns vielleicht aus der Serie „Supernatural“ bekannt ist. Dort ist Fuller als Engel Zachariah vielleicht nicht so sympathisch, aber genauso einprägsam.


Ein wunderbar-schräges Musical zu einer wunderbar-schrulligen Serie

Nach langer Pause – die letzte Folge wurde am Mai, also noch vor dem Sommer, ausgestrahlt – ging es am Sonntag, 15.12.2013, mit „Psych – The Musical“ in zwei Teilen weiter.

Das Musical nimmt sich ebenso wenig ernst wie die Serie selbst, Schauspieler singen und tanzen maximal zweitklassig und das ist gut so. Was mir besonders gefiel, waren Gus' und Shawns Tap Dance Einlagen. Dulé Hill und Timothy Omundson zeigten ja schon in der Folge zwei der fünften Staffel ('Feet Don't Kill Me Now') was sie Tap Dance mäßig drauf haben. Vor allem Hill, der seit über 30 Jahren stepptanzt, begeisterte nicht nur mich.
 
Auch, dass die beiden von 'Psych' Shawns Vater Henry mit einer Geste zum Tanzen auffordern und der ihnen mit einem kurzen "Not gonna happen." diesen Wunsch abschlägt, zeigt, wie wenig ernst sich die Kollegen von Psych nehmen.
 
 
Psych'd

Neben Darstellern und Storys muss man die Originalität, mit der Serienschöpfer und Autoren die Titel der Episoden aus dem Hut zaubern, zumindest zu schätzen wissen. Titel wie ‘Nip and Suck It’ (Anspielung auf die Serie “Nip/Tuck”), ‘The Santabarbarian Candidate’ („The Manchurian Candidate”), ‘No Country for Two Old Men’ (offensichtliche Referenz), ‘This Episode Sucks’ (die von Vampire handelt), ‘Cloudy…Chance of Murder’ (“Cloudy With A Chance of Meatballs”, der Orignaltitel des Filmes “Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen”) sind offensichtliche Anspielungen auf Filme und Serien, was die Filmliebhaber, Freaks und Geeks unter uns immer wieder toll finden. Es ist einfach beruhigend, wenn diejenigen, die Serien produzieren, ebensolche Nerds sind wie wir. (Und mit 'wir' meine ich mich.)

Die nächste Folge, Episode 1 der immerhin schon achten Staffel von „Psych“ gibt es dann nach den Weihnachtsferien, in knapp drei Wochen, am 8. Jänner 2014, und die ist nicht minder eine Hommage an einen Film (bzw hier sogar zwei): "Lock, Stock, Some Smoking Barrels and Burton Guster's Goblet of Fire" bezieht sich offensichtlich auf die Filme „Lock, Stock and two Smoking Barrels“ (Originaltitel des Filmes „Bube, Dame, König, GrAS“ von Guy Richie) und den fünften Harry Potter Teil.

Wir wissen zwar noch nicht, wie es weiter geht, werden aber sicher nicht enttäuscht, wenn wir uns den Verlauf der gesamten Serie ansehen. Auf einem Video, das das USA Network erst kürzlich ausstrahlte, sehen wir zumindest, welche berühmten Gaststars uns in der nächsten Staffel beehren: Namen wie Bruce Campbell, Mira Sorvino, Cary Elwes und Billy Zane fallen da...


Sabine Stenzenberger

Alle Artikel aus der Kolumne

 



Kommentare