Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

solan
10.12.2018 23:52:44 solan hat ein Thema kommentiert Reifenproblem:  Schwer zu beschaffen, eBay ist dein Freund. Schau mal nach. 
solan
01.12.2018 22:54:44 solan hat ein Thema kommentiert Aller "Mannfang" schwer:  Ist auch die Frage wo man sucht. In Diskos auf keinen Falle mehr. Ab 40 eher mal Museen una Austellungen besuchen, sind eben andere Personen. 
solan
01.12.2018 22:29:16 solan hat ein Thema kommentiert Eddie Bauer: [QUOTE=biggy] Muss ich mich schämen, wenn ich sage, dass ich von Eddie Bauer noch nie etwas gehört habe? [/QUOTE] Bestimmt nicht, ich auch nicht. Man oder Frau muss muss ja nicht alles und jeden kennen  
solan
01.12.2018 22:28:00 solan hat ein Thema kommentiert Natur vs. Bio?:  Natur und Bio sollte eigentlich ein und daselbe sein. Bio ist Natur nur ohne Chemie. Natürlich ist alles was in der Natur vorkommt, nur eben sind Kühe zwar sehr Natur, nur haben natürlich sind sie schon lange nicht mehr. 
 
12.08.2014 12:48:08 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Buchclub
Für alle Literaturfans
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
All around the world
Wenn für dich Reisen, Entdecken neuer Länder und deren Kulturen, Besuchen atemberaubender Sehenswürdigkeiten, neue Leute kennenlernen und einfach etwas von der Welt zu sehen, das größte ist, bist du hier genau richtig...
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
 
 
13.09.2015  |  Kommentare: 0

Auch die Grünen Frauen wollen nur das eine - Gerechtigkeit - nicht nur die Männer jedesmal einen Orgasmus.

Auch die Grünen Frauen wollen nur das eine - Gerechtigkeit - nicht nur die Männer jedesmal einen Orgasmus.
Kronenzeitung Sexpäpstin Gerti Senger am 13092015 - wenn der Orgasmus fallweis ausbleibt - wiederum die Grünen - warum immer nur bei der Frau nie beim Mann - wir fordern Gerechtigkeit - von wem?

Kronenzeitung Sexpäpstin Gerti Senger am 13092015 - wenn der Orgasmus fallweis ausbleibt - wiederum die Grünen - warum immer nur bei der Frau nie beim Mann - wir fordern Gerechtigkeit - von wem?

Am Mittwochabend, fast 24 Uhr, dem 26.8.2015, waren mein Vater, 66, und ich, Sohn, 24, im Cafe Francaise auf einen Cafe. Trotz aktivem Gespräch fiel uns eine junge Frau auf, die alleine bei Tisch an einem Buch saß. Unser erster Gedanke war, „besser nicht hingehen, der Freund kommt sicher bald nach und das wird dann ein bisschen anstrengend“.

Als wir nun aber bereits bezahlt hatten, fiel uns auf dass Sie noch immer alleine dasaß. Also konnte sich Vater es sich nicht nehmen lassen, sich dazuzusetzen, meine Aufforderung dazu hat er wahrscheinlich sogar überhört.
Am neben Tisch saßen drei Frauen zwischen 45 und 55. Eine machte sich besonders bemerkbar, weil sie unbedingt unseren Hund streicheln wollte, der normalerweise nicht  freundlich auf fremde Hände reagiert und das manchmal auch durch Bisswunden zeigt. Während ich also versuchte eine Fleischwunde und subsequente Klage zu verhindern kamen die junge Frau und mein Vater ins Gespräch.
Es dauerte nicht lange bis ich freundlich die grelle Stimme der Hundeliebhaberin ignorierte und mir einen Sessel holte um die Show zu genießen.

Es begann relativ jungfräulich mit, „wo kommen Sie her?“ (Deutschland),  „was bringt sie nach Wien?“, „was lesen Sie?“ (Ovid) etc.
Vater, sucht anscheinend immer neue Berichterstatterinnen, spezifisch, für die deutsche Version. Also gab er ihr seine Telefonnummer und die Kontakt-Email.

Der Deutsche Dibelius  hat sich von seiner österreichischen Frau Andrea scheiden lassen, kinderlos, also ohne Schäden zu Lasten Dritter - der Kinder, hat € 70 Mio bekommen, die Grünen wird die Gerechtigkeit freuen, und hat seine neue Frau, mittlerweile schon Mutter seines Kindes, im selben Ort, Kitzbühel, wie die erste Frau geheiratet -

die Macht der Gewohnheit bei der laut Kronenzeitung Sexpäpstin Gerti Senger am 13092015 -  der Orgasmus fallweis ausbleibt.


Und dann wurde es interessant, er begann den Inhalt des Magazins zu erörtern und als das erste Mal das Wort „Orgasmus“ fiel, begann die grelle Stimme zu versuchen sich indirekt durch mich einzumischen: „Ist das Ihr Papa?“ – „Ja“ – „Lernen’S nicht alles von ihm, gell!“ – „Bezüglich Orgasmus, naja, warum nicht?“
Die Antwort auf diese Frage war nur ein Lachen das klang, als ob ich einen Witz erzählt hätte.
Währenddessen redete mein Vater weiter auf die, wie sich herausstellte, zwanzigjährige ein, nur unterbrochen von relativ kurzen, aber selbstbewussten und schlagfältigen, Antworten ihrerseits.
„Orgasmus“ – kenn ich mich aus. „Nicht schlimm, kann ja jedem mal passieren, Schatz“ – auch schon passiert.
Die grelle Stimme im Hintergrund begann schon wieder um Relevanz zu kämpfen: „Stoppen’S Ihn doch.“
Ich schüttelte nur lächelnd den Kopf,  sicher nicht, ist doch viel zu unterhaltend.
Kurz darauf begann sich die Stimme mit Ihren Freundinnen herablassend über das Gespräch zu unterhalten und bezog sogar die Kellnerin mit ein. Die warf nur in ähnlichem Tonfall so etwas ein wie: „Jaja, wenn Sie Fragen haben, er kennt sich aus“

Inzwischen hatte die junge Frau schon immer wieder nach einem Zeitpunkt gesucht an dem sie sich höflich ausklinken könnte, nur um sich dann ruhig zu werden und selbstbewusst zu antworten.
Das wäre vielleicht der Zeitpunkt gewesen, wo ich tatsächlich eingreifen hätte könne, aber in Wirklichkeit ist es nicht meine Aufgabe Sie zu retten und abgesehen davon wollte ich sehen wie das Ganze endet.
Letztendlich ließ mein Vater locker, da er ohnehin auch gehen wollte und unsere Wege trennten sich.
Leider ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie auf den Vorschlag meines Vaters zu schreiben äußerst gering, was sich durch die Aussage „wenn ich die Zeit finde“ deutlich zeigte.
Ich nahm einen anderen Weg zurück als mein Vater, um einer unmittelbaren Kurzfassung seinerseits zumindest für eine Minute zu entgehen und um noch kurz festzustellen, was Sie denn von dem Gespräch gehalten hatte.
„Ich weiß, er ist manchmal etwas schräg.“
„Nein ich fand das ganze sehr erfrischend.“
„Also, du kannst ja vorbeikommen und es versuchen und schlimmstenfalls gehst du halt wieder, wenn es dir nicht gefällt“

Es schien nicht, als hätte ich damit Ihre Meinung geändert, aber versuchen kann man es ja.
So oder so war es ein unterhaltsamer Abend, trotz Königin der Nacht mit Frosch im Hals am Nebentisch.

LR



Oder ist doch ein schwuler der ideale Ehemann? Der betrügt einen sicher nicht mit einer Frau.


 

Kommentare

Facebook automatisch im meinem Facebook-Profil anzeigen
Twitter automatisch im meinem Twitter-Profil anzeigen 
 

die-frau.ch

Der Mann des Tages


 

Rezept der Woche

Kürbissuppe

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung...